Faktenkontor

Online-PR: Beste Aussichten für 2010
Neun von zehn Deutschen suchen Infos künftig verstärkt im Netz

Hamburg (ots) - Mehr als 90 Prozent der Deutschen wollen das Internet in 2010 intensiver nutzen, um sich zu informieren. Der Printsektor verliert dagegen weiter an Bedeutung: Vier von zehn Bundesbürgern nehmen gedruckte Tageszeitungen künftig seltener zur Hand als noch in 2009. Von den Lesern, die eine Zeitung oder Zeitschrift abonnieren, spielt sogar jeder Dritte mit dem Gedanken, mindestens ein Abo zu kündigen. Die Verlage geraten deshalb zunehmend unter Druck. Pressestellen sind hingegen gefordert, die PR-Arbeit im Netz weiter auszubauen. Das ergab eine repräsentative Umfrage der Kommunikationsagentur Faktenkontor, in Kooperation mit dem Marktforscher Toluna unter 750 Bundesbürgern. Das Internet ist als Informationsquelle mehr gefragt als jemals zuvor - dafür Geld ausgeben will aber kaum jemand. Knapp 90 Prozent der Deutschen werden in 2010 nicht bereit sein, für Online-Inhalte zu bezahlen. Pressestellen sollten die Möglichkeiten der Internetkommunikation für sich nutzen und mehr als klassische PR-Texte verschicken. Ein gutes Beispiel sind multimediale Pressemitteilungen: Sendefähige Audio- oder Videostatements können direkt von den Journalisten eingesetzt werden, um Internettexte anzureichern. Grafik: Nutzung des Internets zur Informationsbeschaffung 2010 viel häufiger: 41 Prozent ein wenig häufiger: 51 Prozent ein wenig seltener: 7 Prozent Bildunterschrift: Das Internet gewinnt als Informationsmedium an Bedeutung. Hintergrundinformationen: Die Presseinformation basiert auf einer repräsentativen Panelstudie von Toluna QuickSurveys im Auftrag der Kommunikationsagentur Faktenkontor. Im Januar 2010 wurden dafür 750 Bundesbürger befragt. Das Faktenkontor (www.faktenkontor.de) ist eine Beratungsgesellschaft für Unternehmens- und Vertriebskommunikation und entstand am 1. Januar 2003 als Ausgründung der Unternehmensberatung Mummert Consulting. Das Team übernimmt die gesamte Leistungspalette klassischer Pressearbeit, mit dem Ziel, die Kompetenz seiner Kunden in den Medien herauszustellen. Hierfür wird - soweit erforderlich - über Recherche und Studien mit namhaften Medienpartnern die notwendige Faktenbasis gelegt. Derzeit betreut das Unternehmen mehr als 50 Kunden. Faktenkontor Jörg Forthmann Tel.: +49 (0)40 22703-7787 E-Mail: joerg.forthmann@faktenkontor.de Original-Content von: Faktenkontor, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Faktenkontor

Das könnte Sie auch interessieren: