Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Reaktionen auf schönstes Bundesliga-Tor der Werder-Geschichte: Diego bedankt sich aus Turin

    Bremen (ots) - Er ist schon fast ein Jahr bei Juventus Turin, aber für WERDER.TV hat sich Diego in diesen Tagen Zeit genommen. Kein Wunder, überbrachten ihm die Mitarbeiter der Grün-Weißen doch die frohe Botschaft, dass einer seiner Treffer zum schönsten Bundesliga-Tor der Werder-Geschichte gewählt worden ist. Welcher? Da musste der Brasilianer nicht lange nachdenken. "Der 60-Meter-Schuss gegen Aachen natürlich. Ich habe ihn noch genau vor mir. Ich war mir nicht sicher, ob der Ball reingehen würde - aber ich wusste, dass ich ihn perfekt getroffen hatte", grinst Diego im Gespräch in Turin. "Es war bisher das beste Tor meiner Karriere", schwärmte der Brasilianer, der sogar auf deutsch noch einmal über seine Werder-Jahre spricht.

    Exklusiv für WERDER.TV kommentiert der Techniker seinen Treffer über 62,6 Meter gegen Alemannia Aachen, mit dem er damals für ein weiteres Novum sorgte. Zum ersten und bislang einzigen Mal wurde ein Bremer Tor nicht nur "Tor des Monats", sondern auch als bester Treffer des Jahres ausgezeichnet - ein wahrhaft würdiger Sieger dieser Wahl, der unter anderem noch mit zwei weiteren Toren beim Voting zum schönsten Werder-Treffer der Bundesliga-Geschichte zur Wahl stand.

    Fans dieses Mega-Tores gibt es auch unter den aktuellen Werder-Kickern. Landsmann Naldo gratulierte: "Das war wirklich ein unglaubliches und ganz besonders schönes Tor von Diego. Wenn ein guter Freund von mir eine solche Wahl gewinnt, freut mich das natürlich sehr." Und in noch einem Punkt stimmt der Brasilianer mit Diego überein: "Ich glaube, ich habe bisher kein schöneres Tor gesehen."

    Stürmer Claudio Pizarro war selbst zweimal bei der Wahl nominiert worden, für ihn reichte es am Ende zu einem geteilten dritten Platz (mit Johan Micoud). Doch für ihn ist das kein Problem. "Das war ein fantastisches Tor von Diego - das wäre selbst für mich schwer geworden", lacht der Peruaner. "Ich bin nicht traurig, nur den dritten Platz erreicht zu haben, wenn die Konkurrenz so stark ist."

    An sein eigenes technisches Meisterwerk im Jahr 2001 erinnert sich der Peruaner noch sehr gut. "Es war in meiner ersten Werder-Zeit. Ein langer Ball von Mladen Krstajic kam geflogen und ich musste mich strecken, um die Kugel anzunehmen. Ich hatte sie perfekt auf dem Fuß und konnte sie über Oliver Reck heben, der damals im Schalker Tor stand. Vor wenigen Tagen habe ich mal gelesen, dass Klaus Allofs dieses Tor als eines der schönsten der gesamten Bundesliga bewertet hat. Schön wenn man so im Gedächtnis bleibt."

Pressekontakt:
Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/434591880
Fax:        0421/434591530

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: