Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Reaktionen auf die Nationalmannschaftsnominierung von Aaron Hunt

    Bremen (ots) - Aaron Hunt steht im Kader der deutschen Nationalmannschaft für die beiden letzten Länderspiele des Jahres gegen Chile, am 14.11.2009 in Köln und gegen die Elfenbeinküste am 18.11.2009 in Gelsenkirchen. Der 23-jährige Werder-Profi erhielt bereits Donnerstagnachmittag die freudige Nachricht von seinem Trainer Thomas Schaaf. Der Werder-Coach hatte in einem Telefongespräch mit Joachim Löw von dessen Entscheidung erfahren. Aaron Hunt wurde indes noch einmal per SMS vom Bundestrainer benachrichtigt.

    Äußerlich gelassen reagierte Aaron Hunt nach der vormittäglichen Trainingseinheit auf die Nominierung. "Natürlich hat es mich ein bisschen überrascht, aber ich habe auch die ganze Zeit gehofft, dass ich nominiert werde", erklärte der Offensivspieler. Schlaflose Nächte bereite ihm die kommende Aufgabe hingegen nicht. "Ich freue mich, dazu zu stoßen. Natürlich kann ich noch keine Ansprüche stellen, ich bin schließlich zum ersten Mal dabei. Ich werde einfach mal schauen was passiert", sieht er seiner DFB-Mission entgegen.

    Zur Berufung des Werder-Mittelfeldstürmers sagte Bundestrainer Joachim Löw: "Wir haben jetzt die Möglichkeit, ihm eine Chance zu geben. Aaron hat in dieser Saison sehr konstant gespielt und mit guten Leistungen einen Schritt nach vorne gemacht."

    Auch Werders Cheftrainer Thomas Schaaf äußerte sich zur Nominierung seines Schützlings: "Es überrascht mich nicht, dass Aaron jetzt nominiert wurde. Er zeigt momentan hervorragende Leistungen und geht zielstrebig seinen Weg. Er ist ja auch kein absoluter Neuling mehr", so Schaaf, der die Berufung des 23-Jährigen als Anerkennung seiner konstanten Leistungen sieht.

    Hunt hatte sich bereits frühzeitig hinsichtlich der deutschen Nationalmannschaft positioniert. Spekulationen bezüglich eines Engagements beim englischen Team erteilte er frühzeitig eine Absage. "Ich habe immer gesagt, dass ich für Deutschland spielen möchte", betonte Hunt, der bereits für Junioren-Auswahlteams des DFB im Einsatz war, erneut.

    Hilfreich bei seinem Einstand im Trikot mit dem Bundesadler könnte der Umstand sein, dass außer ihm noch vier weitere Werder-Spieler im Kader des Bundestrainers stehen. Mit Tim Wiese, der laut Absprache gegen Chile erstmals von Beginn an bei der Nationalmannschaft zum Einsatz kommen soll, Per Mertesacker, Marko Marin und Mesut Özil, stellt Werder Bremen eine starke Fraktion im Kader des Bundestrainers. "Natürlich hilft mir das. Wir trainieren ja auch jeden Tag zusammen", freut sich Aaron Hunt auf seinen Einsatz.

Pressekontakt:
Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/43459188
Fax:        0421/43459153

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: