Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Ein Weckruf von Thomas Schaaf als Wachmacher

    Bremen (ots) - Gleich zu Beginn des Abschlusstrainings am Freitag rief Cheftrainer Thomas Schaaf seinen Spielern ungewöhnlich laut den Ernst der Lage noch einmal ins Gedächtnis. "Damit sie wissen, worum es geht", bemerkte er mit Blick auf die Partie gegen den MSV Duisburg am Samstag im Weser-Stadion. Dafür steht dem Trainergespann erstmals der fast komplette Kader zur Verfügung, so dass sie die Qual der Wahl hatte. Darüber mochte Schaaf sich natürlich nicht beschwerden, denn "das ist eine Situation, die man anstrebt", sagte er nüchtern und zielte damit auf die volle Personaldecke.

    Innenverteidiger Per Mertesacker wird nach seiner dreiwöchigen Sperre, die ihm nach einer roten Karte gegen den VfB Stuttgart aufgebrummt wurde, wieder dabei sein. Mittelfeld-Akteur Daniel Jensen hat seine Leistenzerrung auskuriert und auch Naldo, dessen Risswunde am Unterschenkel keine Probleme mehr bereitet, bestätigte sichtlich erleichtert: "Mir geht es sehr gut, alles ok."

    Folgende 18 Spieler hat Cheftrainer Thomas Schaaf für das Duisburg-Spiel in den Kader berufen: Tim Wiese, Christian Vander, Naldo, Patrick Owomoyela, Per Mertesacker, Clemens Fritz, Sebastian Boenisch, Petri Pasanen, Frank Baumann, Tim Borowski, Jurica Vranjes, Daniel Jensen, Diego, Torsten Frings, Aaron Hunt, Markus Rosenberg, Boubacar Sanogo, Ivan Klasnic.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:

Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/43459188
Fax:        0421/43459153

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: