Rewe Group

REWE-Aktion "Kauf eins mehr!" hilft Tafeln zur Weihnachtszeit
430 REWE Märkte in Bayern sammeln haltbare Lebensmittel

Köln (ots) - Die REWE Region Süd startet heute (30. November) mit einer groß angelegten Spendenaktion für die Tafeln in Bayern. Dabei werden vor allem Lebensmittel gesammelt, die im "Tafel-Alltag" wegen ihrer langen Haltbarkeit eher selten gespendet, aber dringend benötigt werden, wie Kaffee, Mehl, Zucker, Reis oder Nudeln. REWE Regionsleiter Norbert Burkard: "Immer mehr Menschen geraten auch bei uns in Deutschland unverschuldet in Not, ob durch Arbeitslosigkeit, Schicksalsschläge oder Alters-Armut. Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ist für die Bedürftigen kaum noch möglich. Vielfach sind auch Kinder mitbetroffen, denen ein gesundes Essen fehlt. Deshalb benötigen diese Menschen unser aller Hilfe und Unterstützung, gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten".

Das Prinzip der dreiwöchigen REWE-Aktion mit dem Namen "Kauf eins mehr!" ist denkbar einfach: Die Kunden werden gebeten, zusätzlich zu ihrem Einkauf einen Artikel ihrer Wahl zu erwerben. Natürlich dürfen es auch mehrere Produkte sein, jedoch sollte darauf geachtet werden, dass die Lebensmittel eine lange Haltbarkeit aufweisen. Nach dem Kauf kann die Spende an einer Sammelstation im Markt abgegeben werden. Ehrenamtliche Tafel-Mitarbeiter holen die Lebensmittel ab und verteilen diese an den Abgabestationen der Tafeln an bedürftige Menschen vor Ort. Letzter Aktionstag ist Freitag, 18. Dezember 2009.

REWE ist der größte Spender von Lebensmitteln an die deutschen Tafeln und einer der ältesten Förderer des Vereins Deutsche Tafel e.V. Viele der 430 bayerischen REWE Märkte unterstützen bereits seit über elf Jahren regelmäßig die Tafeln vor Ort, indem sie Lebensmittel an die Organisation abgeben, die nicht mehr verkauft, aber noch bedenkenlos verzehrt werden können. Vornehmlich handelt es sich hierbei um Frischeprodukte. "Wir sind sehr dankbar für das, was in den vergangenen Jahren bereits an Kontakten und Hilfe entstanden ist und freuen uns auf das, was REWE mit der neuen Aktion auf die Beine gestellt hat. Langhaltbare Lebensmittel erhalten wir sonst sehr selten, umso mehr werden sich die bedürftigen Familien über diese Spende zu Weihnachten freuen", so Reiner Haupka, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V.

REWE unterstützt die Tafeln mit unterschiedlichen Aktionen auf breiter Ebene. Zum Auftakt der Aktion "Kauf eins mehr!" übergab REWE Regionsleiter Norbert Burkard heute in München 33 Europaletten an Lebensmitteln im Wert von über 20.000 Euro an Gerhard Hampl, stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Tafel e.V. Ende Oktober wurden deutschlandweit in rund 15 Millionen Handzetteln sechs REWE Produkte beworben. Zehn Prozent des durch diese Artikel erzielten Wochenumsatzes spendet REWE nun in Form Lebensmittel an die Tafeln.

Derzeit gibt es rund 160 Tafeln in Bayern. Sie unterstützen regelmäßig über 100 000 Menschen im Freistaat mit Lebensmittelspenden.

Pressekontakt:

REWE Group
Marco Sandner
Pressereferent
Telefon: 08165 / 78 - 218
presse.rewe.sued@rewe-group.com

Die Tafeln
Reiner Haupka
Sprecher der Ländervertretungen Bayerns
Telefon: 08142 / 6523261
reiner.haupka@t-online.de

Original-Content von: Rewe Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rewe Group

Das könnte Sie auch interessieren: