Rewe Group

EU-Kommission gibt REWE Group grünes Licht für ADEG-Beteiligung in Österreich
Erfolgreiche Zukunft der selbständigen ADEG-Kaufleute gesichert

Köln (ots) - Die Europäische Kommission hat die Erhöhung des Anteils der REWE Group Austria an der ADEG Österreich Handels AG auf 75 Prozent zugestimmt. Damit ist die Zukunft der ADEG gesichert, die derzeit in Österreich insgesamt 705 Einzelhandels-Standorte, darunter 622 Märkte selbstständiger ADEG-Kaufleute sowie 83 Filialen betreibt. Der genossenschaftliche Handels- und Touristikkonzern REWE Group hat mit der Genehmigung aus Brüssel nunmehr auch in Österreich eine breite Basis für einen selbstständigen Lebensmitteleinzelhandel unter dem Dach der internationalen Unternehmensgruppe geschaffen. Dort gehören bislang Filialen der Vertriebsmarken Billa, Merkur, Penny und BIPA zur REWE Group Austria.

"Wir heißen die österreichischen ADEG-Kaufleute herzlich willkommen in der großen, internationalen REWE-Familie", erklärte Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender der REWE Group, am Montag, 23. Juni. "Die positive Entscheidung der EU-Kommission spricht für die Objektivität, mit der der Sachverhalt in Brüssel geprüft wurde. Die Entscheidung belegt, dass der Wettbewerb auf dem österreichischen Markt funktioniert", kommentierte Caparros die Zustimmung der EU-Kommission zur ADEG-Beteiligung. "Mit den Leistungen unseres Großhandels werden wir alles dazu beitragen, dass die Kaufleute als Selbständige ihre Märkte unter der traditionsreichen Marke ADEG in eine erfolgreiche Zukunft führen können."

Mit der Beteiligung über die österreichische Tochter der REWE Group folgt die Nr. 4 des europäischen Lebensmittelhandels konsequent ihrer Wachstumsstrategie, die auf die Eröffnung neuer Einzelhandelsmärkte, die Akquisition von Unternehmen, aber auch die verstärkte Kooperation mit selbstständigen Betrieben baut.

Die Genehmigung der EU-Kommission ist mit der Auflage verbunden, in 28 politischen Bezirken Österreichs die dort befindlichen ADEG-eigenen Regiebetriebe an einen unabhängigen Dritten abzugeben und in diesen Bezirken darüber hinaus Maßnahmen umzusetzen, die den selbständigen ADEG-Kaufleuten einen Wechsel zu einer anderen Großhandelsorganisation erleichtern. Für den Fall, dass es nicht zu einem hinreichenden Wechsel von ADEG-Kaufleuten zu einer anderen Organisation kommt, hat die REWE Group Austria zugesagt, in den betreffenden Bezirken eigene Filialen im entsprechenden Umfang abzugeben.

Pressekontakt:

Für Rückfragen: REWE Group-Unternehmenskommunikation,
Tel.: 0221-149-1050, Fax: 0221-13 88 98, presse@rewe-group.com

Original-Content von: Rewe Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rewe Group

Das könnte Sie auch interessieren: