Ströer Out-of-Home Media AG

Ströer unterstützt "Initiative Vermisste Kinder"

    Köln (ots) - Anlässlich des "Tags des Vermissten Kindes" am 25. Mai geben die Ströer Gruppe und die Community Interest Company "Initiative Vermisste Kinder" ihre Kooperation bekannt. Die Initiative kann für ihre Suche nach vermissten Kindern ab sofort auf 230.000 Werbeflächen zurückgreifen, die Deutschlands Marktführer für Außenwerbung bundesweit betreibt.

    Die "Initiative Vermisste Kinder" wurde Anfang dieses Jahres gegründet. Hervorgegangen ist sie aus der Hamburger "Elterninitiative Vermisste Kinder", die betroffenen Eltern bereits seit 1997 mit Rat und Tat zur Seite steht. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter stellen Kontakte zu Behörden her und suchen per Internet und anderen Medien weltweit nach den Verschollenen.

    Die Ströer Gruppe, Deutschlands Marktführer für Außenwerbung, unterstützt die Initiative durch die Suche nach den Kindern mit ihren Außenwerbemedien. Auf großformatigen Steckbrief-Plakaten innerhalb der relevanten Region werden Bilder von den akut vermissten Kindern und Jugendlichen veröffentlicht. Zusätzlich ist die Nummer der kostenfreien Telefonhotline (0800-0049110) angegeben, unter der Hinweise aus der Bevölkerung rund um die Uhr entgegengenommen werden. Im Suchgebiet kommen außerdem weitere Werbeträger wie Infoscreens in U-Bahnhöfen, Fahrgastfernsehen und Videoboards zum Einsatz.

    "Der Effekt und die Reichweite solch einer großformatigen Suche in der Öffentlichkeit ist durch nichts zu übertreffen. Unser Thema erlangt eine hohe Beachtung und erreicht potenzielle Zeugen", erklärt Lars Bruhns, Vorsitzender der Geschäftsführung der Community Interest Company.

    In Deutschland werden pro Jahr 50.000 Kinder als vermisst gemeldet, viele tauchen glücklicherweise nach kürzester Zeit wieder auf. Rund 1.500 Kinder und Jugendliche gelten jedoch als dauerhaft vermisst.

    "Das Problem der vermissten Kinder findet abgesehen von einigen Ausnahmen viel zu wenig Beachtung. Unsere Außenwerbemedien sind optimal geeignet, um Aufmerksamkeit zu erzeugen und unsere Mitmenschen für das Thema zu sensibilisieren", ergänzt Ströer Geschäftsführer Jan Hardorp.

    Der Tag des Vermissten Kindes wird am 25. Mai von der "Initiative Vermisste Kinder" ausgerichtet, um die verschwundenen Kinder nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Der Internationale Tag der vermissten Kinder wurde ursprünglich am 25. Mai 1983 von US-Präsident Ronald Reagan initiiert. Er wählte den Tag zur Erinnerung an den sechsjährigen Etan Patz, der am 25. Mai 1979 auf dem Weg zur Schule für immer verschwunden war. Am 25. Mai 2002 wurde der Gedenktag in Europa eingeführt. Dieses Jahr veranstaltet die "Initiative Vermisste Kinder" den  Tag gemeinsam mit dem Weißen Ring in Deutschland. Weitere Informationen unter www.vermisste-kinder.de. Bildmaterial können Sie bei uns anfordern.

Pressekontakt:
Mathias Hundhausen
Pressesprecher
02236/9645-283
mhundhausen@stroeer.de



Weitere Meldungen: Ströer Out-of-Home Media AG

Das könnte Sie auch interessieren: