EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG

EDEKA unterstützt aktiv nachhaltige Thunfisch-Fischerei

Hamburg (ots) -

- EDEKA unterstützt aktiv nachhaltige Thunfisch-Fischerei
- EDEKA ist erstes deutsches Mitglied der International Pole and 
  Line Foundation 
- IPNLF unterstützt umwelt- und sozialverträglichere
  Thunfisch-Fischereien
- EDEKA-Thunfisch aus IPNLF-Fischerei und mit MSC-Siegel jetzt
  erhältlich 

EDEKA ist erstes deutsches Mitglied der gemeinnützigen International Pole and Line Foundation (IPNLF) und setzt damit die langjährige Förderung verantwortungsvoller Thunfisch-Fischerei aktiv fort. Das wird auch im Sortiment sichtbar: EDEKA Eigenmarken-Thunfisch-Produkte aus IPNLF- Fischereien und mit MSC-Siegel sind jetzt in vielen Märkten des EDEKA-Verbundes erhältlich. "Im Rahmen einer nachhaltigen Fischeinkaufspolitik engagiert sich EDEKA seit 2009 für den Fischbezug aus verantwortungsvollen Quellen, unter anderem im Rahmen von Projekten und gemeinsam mit der Naturschutzorganisation WWF", erläutert Rolf Lange, Leiter Unternehmenskommunikation EDEKA AG.

EDEKA Thunfisch-Produkte aus umwelt- und sozialverträglicher Fischerei

Der Fisch für die neuen EDEKA Thunfisch-Konservenprodukte (EDEKA Thunfischfilets geschnitten, in den Variationen in eigenem Saft und Aufguss, in Sonnenblumenöl, in Olivenöl) sowie weitere Produkte (EDEKA Thunfischsalate "Sweet Thai" und "Mexican") stammt aus sogenannter Pole-and-Line-Fischerei, einer umweltschonenden und nachhaltigen Fangmethode. IPNLF hat das Ziel, diese Methode weltweit zu fördern. Die Produkte tragen außerdem das Umweltsiegel MSC: Es belegt, dass zusätzlich auch Kriterien wie der Zustand des Fischbestandes und das Management der Fischerei berücksichtigt werden. Da diese Eigenmarkenprodukte vom WWF anerkannte ökologische Standards erfüllen und eine Zertifizierung entsprechend der Kriterien unabhängiger Prüforganisationen erfolgt, befindet sich auf den Verpackungen zur besseren Orientierung für den Kunden zusätzlich der WWF-Panda. Jede Dose der Thunfischfilets der Marke EDEKA ist mit einem QR-Code versehen. Der Kunde kann damit direkt Informationen zur Fischerei, zu IPNLF und MSC abrufen.

Die Thunfische für die EDEKA-Produkte werden auf den Malediven mit Angelruten (Pole-and-Line) einzeln und daher mit geringem Beifang gefischt. Bei dieser traditionellen und nachhaltigen Fischfangmethode, stehen bis zu 20 Fischer mit zwei bis drei Meter langen Angelruten am Bootsheck und angeln jeden Fisch einzeln. Pole-and-Line vermeidet nicht nur den Beifang von Schildkröten, Haien und anderen Meeresbewohnern. Sie verschafft den Fischern auch gesicherte Abnahmen und angemessene Bezahlung, erhöht die Zahl an Arbeitsplätzen und trägt zu wirtschaftlicher Stabilität vor Ort bei. "Unser Anliegen ist nicht nur der Umweltschutz, wir wollen auch verantwortungsbewusste Fischer und ebensolche Unternehmen zusammenbringen - mit positiven Auswirkungen auf die Einkommen und für die regionalen Gemeinschaften", erläutert der IPNLF-Vorsitzende John Burton. IPNLF als weltweit agierende Wohltätigkeitsorganisation hat das Ziel, umwelt- und sozialverträgliche Pole-and-Line-Thunfisch-Fischereien aufzubauen und zu unterstützen. "Die Angelruten-Fischerei ist eine der nachhaltigsten Fangmethoden", so Heike Vesper, Leiterin des Fachbereichs Meeresschutz des WWF Deutschland.

Nachhaltige Fischeinkaufspolitik und Kooperation mit dem WWF

Die Mitgliedschaft von EDEKA in der IPNLF ist ein weiterer Schritt im Rahmen des Engagements von EDEKA für den Schutz der Meere und Fischbestände: EDEKA hat die Zielsetzung, nur noch Fisch und Meeresfrüchte aus bestandserhaltenden und umweltschonenden Fischereien und Fischzuchten anzubieten. Der WWF, eine der größten Naturschutzorganisationen der Welt, sichert EDEKA als Partner für Nachhaltigkeit bei der Bewertung der Nachhaltigkeit von Fisch- und Meeresfrüchteprodukten eine fundierte fachliche Beratung und berät bei der Erschließung nachhaltigerer Lieferquellen.

Dabei setzt EDEKA bevorzugt auf anerkannte Umwelt-Zertifikate wie das MSC-Siegel des Marine Stewardship Council für Wildfisch, Bio-Siegel und das ASC-Siegel des Aquaculture Stewardship Council für Zuchtfisch oder achtet beim Einkauf auf wissenschaftliche Empfehlungen für Fisch aus nicht bedrohten Beständen und umweltschonenden Fischereien. Der Großteil der Fisch-Eigenmarkenprodukte von EDEKA trägt bereits das MSC-Siegel und parallel das Panda-Logo des WWF.

Bei Thunfisch waren bislang noch keine nennenswerten Mengen mit einer anerkannten Umweltzertifizierung verfügbar. Zusammen mit dem WWF hat EDEKA seit 2009 den Dialog mit Lieferanten geführt, um die nachhaltige Ausrichtung von Thunfisch-Fischereien zu fördern. EDEKA hat außerdem verschiedene WWF-Meeresschutzprojekte zur Förderung nachhaltiger Thunfisch-Fischereien unterstützt, mit Zielsetzungen wie Nutzung von umweltschonendem Fanggerät oder die langfristige Sicherung der Thunfisch-Bestände durch Erforschung und Schutz der Laichgebiete.

Nähere Informationen zur Partnerschaft für Nachhaltigkeit finden Sie 
unter:
www.edeka-verbund.de/wwf / www.edeka.de/fischerei / www.wwf.de/edeka 

EDEKA und WWF - strategische Partner für Nachhaltigkeit

Die im Jahr 2009 begonnene Kooperation zum Schutz der Meere und für nachhaltige Fischerei wurde 2012 zu einer umfassenderen und langfristigen Partnerschaft weiterentwickelt. Der WWF berät EDEKA wissenschaftlich fundiert in unterschiedlichen Themen- und Sortimentsbereichen. Schwerpunkte sind Fisch und Meeresfrüchte, Holz / Papier / Tissue, Palmöl / Palmkernöl, Soja, Süßwasser, Klima und Verpackungen. Zielsetzung ist es, die natürlichen Ressourcen der Erde zu schonen, den ökologischen Fußabdruck von EDEKA Schritt für Schritt deutlich zu verringern und immer mehr Kunden für nachhaltigere Produkte sowie nachhaltigeren Konsum zu begeistern.

EDEKA - Deutschlands erfolgreichste Unternehmer-Initiative

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 4.000 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne 'Wir lieben Lebensmittel'. Von hier erfolgen die Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele wie beispielsweise dem Schaffen durchgängiger IT-Strukturen oder zur Entwicklung zeitgemäßer Personalentwicklungs- und Qualifizierungskonzepte für den Einzelhandel. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft und rundet so das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2014 mit seinen rund 11.500 Märkten und 336.100 Mitarbeitern einen Umsatz von 47,2 Mrd. Euro. Mit rund 16.900 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.

Pressekontakt:

EDEKA Zentrale AG & Co. KG
Unternehmenskommunikation
New-York-Ring 6
22297 Hamburg

Telefon: 040/ 6377 2182
Fax: 040/ 6377 2971
presse@edeka.de
www.edeka-verbund.de

Original-Content von: EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: