Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

rbb exklusiv: Mindestlohn in Berlin steigt auf 9 Euro

Berlin (ots) - Der Mindestlohn für alle, die für das Land Berlin arbeiten, wird voraussichtlich zum 1. Juli auf neun Euro angehoben.

Das erfuhr der rbb am Donnerstag aus Koalitionskreisen.

Bislang liegt der Mindestsatz bei 8,50 Euro. Der Senat wird voraussichtlich in der kommenden Woche die Erhöhung beschließen. Er läge damit über dem inzwischen bundesweit geltenden Satz von 8,84 Euro.

Quasi zeitgleich zu der Senatsvorlage hat die rot-rot-grüne Koalition im Abgeordnetenhaus einen Antrag beschlossen, die den Senat auffordert, den Mindestlohn anzuheben. Außerdem soll der Mindestlohn danach spätestens alle zwei Jahre wieder erhöht werden, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen, Bangert. So hatte es die Regierung bereits im Koalitionsvertrag beschlossen.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg

radioBerlin 88,8
Chef vom Dienst
Tel.: +49 (0)30 979 93-34 210
Fax: +49 (0)30 979 93-34 219
aktuell@radioberlin.de
planung@radioberlin.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: