Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Buschkowsky fordert Integrationsverpflichtung für Unternehmen

Berlin (ots) - Der frühere Bürgermeister von Berlin Neukölln, Heinz Buschkowsky (SPD), sieht bei der Integration von Flüchtlingen die Wirtschaft in der Pflicht.

Dem rbb sagte Buschkowsky am Montag, die deutschen Unternehmen sollten sich zu entsprechenden Maßnahmen verpflichten. Denkbar wäre etwa, dass jeder Flüchtling, der zur Ausbildung oder als Fachkraft geholt wird, an zwei Tagen in der Woche Deutschunterricht erhält.

Zugleich kritisierte er Äußerungen wie die von Daimler-Benz Chef Dieter Zetsche, wonach der Autobauer jetzt durch die Aufnahmelager gehe, um sich die Besten zu holen. Es könne nicht sein, dass die «nicht Besten» dann den Sozialsystemen vor die Füße geworfen werden, sagte Buschkowsky.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
radioBerlin 88,8
Chef vom Dienst
Tel.: +49 (0)30 979 93-34 210
Fax: +49 (0)30 979 93-34 219
aktuell@radioberlin.de
planung@radioberlin.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: