Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Henkel (CDU) zur Flüchtlingspolitik: Pensionäre werden aktiviert - unklar, wieviel Flüchtlinge über Budapest nach Berlin kommen

Berlin (ots) - Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) hat nach eigenen Angaben noch keine Informationen darüber, wieviel der Flüchtlinge, die über Ungarn nach Deutschland reisen, nach Berlin kommen.

"Da bewegen wir uns weiter im Bereich der Schätzungen", sagte Henkel am Donnerstag im rbb-inforadio. Etwa 10.000 Menschen seien über Budapest, Wien und München unterwegs. Man wisse nicht einmal, ob diese Flüchtlinge ausschließlich mit Zügen kommen oder auch mit Bussen oder anderweitig unterwegs seien.

Berlin bereitet sich laut Henkel aber auf die Ankunft weiterer Flüchtlinge vor. Für die künftige Erstaufnahmestelle in der ehemaligen Landeszentralbank in Wilmersdorf werde Personal benötigt. "Es geht darum, dass wir auch zu einer Aktivierung von Pensionären greifen wollen. Das Landesverwaltungsamt hat gerade Ruhestands-Beamte in einer ordentlichen Größenordnung entsprechend nach Kritierien identifiziert. Und ich denke, dass wir das dann auch hinbekommen".

Dieses Personal werde sicher nicht gleich morgen anfangen können. Zum Teil müssten die Gebäude ja auch erst hergerichtet werden. Er sei sicher, dass sein "Kollege Czaja es hinbekommt", dass die Pläne innerhalb von sieben Tagen umgesetzt werden können.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin- Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 - 97993 - 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: