Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Stefan Lux verlässt Degeto

Berlin (ots) - Stefan Lux, seit Ende 2012 kaufmännischer Geschäftsführer der Degeto Film GmbH, hat das Unternehmen zum 30. Juni 2015 verlassen. Dazu erklären die Organe der Degeto, der Aufsichtsrat und die Gesellschafterversammlung: "Stefan Lux hat als kaufmännischer Geschäftsführer maßgeblich dazu beigetragen, die Degeto aus einer schwierigen Phase herauszuführen und mit seiner Arbeit den erfolgreichen Neustart ermöglicht. Notwendige Umstrukturierungen sind im Gange, neue Regularien etabliert, die Zusammenarbeit im Unternehmen, mit Gremien und Produzenten auf eine neue Grundlagen gestellt. Jetzt will er sich anderen beruflichen Aufgaben widmen. Wir danken ihm für sein großes Engagement und wünschen ihm alles Gute." Programmgeschäftsführerin der Degeto ist Christine Strobl.

Die Degeto ist die gemeinsame Filmeinkaufsorganisation der ARD. Seit 1959 sind die Landesrundfunkanstalten der ARD bzw. deren Werbetöchter Gesellschafter der Firma. Die Degeto erwirbt Lizenzen an Spiel- und Fernsehfilmen. Sie gibt Produktionen in Auftrag, steuert Kofinanzierungen bei und finanziert einen Teil des ARD-Serienprogramms. Sie betreut Auftrags- und Koproduktionen insbesondere für die Hauptabend-Sendeplätze am Donnerstag und Freitag. Darüber hinaus übernimmt die Degeto auch die vertragliche, technische und redaktionelle Abwicklung der Programme einschließlich deren Synchronisation.

Die Degeto beschafft Programme und Lizenzen für Das Erste einschließlich des Vorabendprogramms, für den Kinderkanal Ki.KA, 3sat, ARTE, Phoenix, das digitale Programm Einsfestival sowie für die Dritten Programme.

Pressekontakt:

rbb Presse & Information
Justus Demmer
030 - 97993 12100
presse (at) rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: