Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

(KORREKTUR: rbb-exklusiv: Janowski verlängert seinen Vertrag beim Rundfunk-Sinfonieorchester nicht
23.04.2015, 14:35 Uhr)

Berlin (ots) - Bitte beachten Sie, dass Marek Janowski das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin nicht vorzeitig verlässt.

Es folgt die komplette Pressemitteilung:

Beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin geht eine Ära zu Ende: Der künstlerische Leiter und Chefdirigent Marek Janowski wird nach Informationen des RBB seinen Vertrag nicht verlängern und die Zusammenarbeit mit dem RSB zum Sommer 2016 regulär beenden.

Die ROC (Rundfunk, Orchester und Chöre) GmbH hatte alle Weichen für eine weitere Amtszeit gestellt und dem 76-Jährigen einen Vertrag über weitere fünf Jahre angeboten.

Janowski wird dem Orchester noch bis Ende 2016 als Gastdirigent zur Verfügung stehen und auch das Silvesterkonzert noch dirigieren.

Marek Janowski stand seit 2002 an der Spitze des traditionsreichen Berliner Orchesters. Der 1939 in Warschau geborene Janowski hat mit dem RSB kontinuierlich beeindruckende musikalische Erfolge gefeiert. Von 2010-2013 hat er die zehn großen Wagneropern eingespielt. 2014 hat die Jury des Preises der Deutschen Schallplattenkritik ihm den Ehrenpreis für sein Lebenswerk verliehen.

Die Intendantin des RBB, Dagmar Reim, zum Rückzug von Marek Janowski: " Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, dessen Mit-Gesellschafter der RBB ist, verdankt Marek Janowski viel. In schwerer Zeit hat er das Orchester ermutigt und geduldig geformt. Heute gehört es zu den Spitzen-Orchestern der Republik. Wir danken Marek Janowski für eine große Ära."

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg

Kultur ARD Korrespondentin Hörfunk
Maria Ossowski

Masurenallee 8 - 14
14057 Berlin

Telefon: +49 30 97993 27010
Internet: www.rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: