Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Mitte prüft Berufung gegen "Körperwelten"-Urteil

Berlin (ots) - Der Berliner Bezirk Mitte erwägt gegen das am Freitag verkündete Urteil des Verwaltungsgerichts zum Körperwelten-Museum in Berufung zu gehen.

Bezirksbürgermeister Christian Hanke (SPD) sagte am Freitag im rbb-Inforadio, man werde das schriftliche Urteil "genau prüfen" und gegebenenfalls Rechtsmittel einlegen. Die bisher nur mündlich vorgetragene Begründung des Gerichts sei "noch nicht überzeugend" gewesen.

"Vorgetragen wurde, dass es sich bei den Körpern, die ausgestellt werden, nicht um Leichen handelt, weil man sie nicht bestatten kann und weil sie nicht verwesen können."

Der SPD-Politiker bezeichnete das als merkwürdige Argumentation:

"Wir haben viele Gerichtsurteile gescannt - auch vergleichbares vom Oberverwaltungsgericht - und das ging immer in die Richtung, dass natürlich auch Plastinate Leichen und Leichenteile sind."

Pressekontakt:

inforadio
Rundfunk Berlin- Brandenburg
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 - 97993 - 37400
Mail: info@inforadio.de
Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: