Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

(Korrigiert: Link) "Kesslers Expedition" - "Auf drei Rädern von Bayern an die Ostsee"

Berlin (ots) - Für seine neueste Expedition geht Michael Kessler buchstäblich an die Grenze. Im Sommer 2014 reist er mit einem Tuk Tuk 1.400 Kilometer entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Kessler will wissen, ob nach 25 Jahren zusammengewachsen ist, was zusammen gehört. Spontan, ungeplant und ehrlich.

Vom alten Grenzstein im Dreiländereck zwischen Bayern, Sachsen und Tschechien bis an die Ostseeküste lauscht der Schauspieler und Comedian neugierig den Menschen mit ihren heiteren, ernsten und manchmal auch traurigen Geschichten diesseits und jenseits des ehemaligen Grenzstreifens.

Obwohl Kessler in der wilden Natur öfter mit seinem ostasiatischen Elektro-Dreirad kämpft, gelingt ihm eine aktuelle und persönliche Momentaufnahme zu den heutigen Befindlichkeiten in Ost und West.

Das rbb Fernsehen zeigt "Kesslers Expedition" - "Auf drei Rädern von Bayern an die Ostsee" in vier Folgen ab 31. Oktober 2014 jeweils freitags um 20:15 Uhr.

Über seine Erlebnisse entlang der früheren deutsch-deutschen Grenze berichtet Michael Kessler auch am 9. November als einer der Gäste im "Live-Talk mit Jörg Thadeusz" um 22:00 Uhr im rbb Fernsehen. Schauplatz der Live-Sendung ist das Asisi Panometer am Checkpoint Charlie.

1. Folge, 31. Oktober:

In der ersten Folge geht es vom Dreiländereck über Mödlareuth an der bayerisch-thüringischen Grenze bis nach Bad Rodach in Oberfranken. Die Teilung hat ihre Spuren hinterlassen, nicht nur im früher getrennten Mödlareuth, genannt "Little Berlin". Hier erlebt Kessler ein Wechselbad der deutsch deutschen Gefühle.

2. Folge, 07. November:

Im zweiten Teil seiner Expedition fährt Michael Kessler auf seinem Tuk Tuk von Bad Rodach bis nach Bad Sachsa im Harz. Am "Point Alpha" hört einem ehemaligen Grenzsoldaten zu, der mit Gänsehaut vom Schrecken des Eisernen Vorhangs erzählt.

3. Folge, 14. November:

Von Bad Sachsa tuckert Michael Kessler weiter bis an den Arendsee in der Altmark. Station macht er unter anderem im niedersächsischen Hornburg und im altmärkischen Bonese. Er nimmt spontan an einer Besucherführung in der "Gedenkstätte Marienborn" teil und begibt sich auf einen Segeltörn.

4. Folge, 21. November:

Auf seiner letzten Etappe besteigt Michael Kessler einen ehemaligen Grenzwachturm in Lenzen an der Elbe und unterhält sich im niedersächsischen Bleckede mit einem Zollbeamten, der ihm von der Arbeit im früheren Grenzgebiet erzählt. Außerdem trifft er in Zarrentin in Mecklenburg-Vorpommern eine Wanderin, die bis zu ihrem Geburtstag die gesamte ehemalige deutsch deutsche Grenze abgewandert haben will. Nach einer letzten Zwischenstation in Lübeck erreicht Kessler schließlich nach 1.400 Kilometern sein Ziel: den Ostseestrand bei Travemünde.

Mehr Informationen unter:

http://www.rbb-online.de/kessler/

Pressekontakt:

rbb Presseteam
Tel 030 / 97 99 3 - 12 100
rbb-presseteam@rbb-online.de
Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: