Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

EVG: Berlin und Brandenburg bei Übergriffen im Nahverkehr führend

Berlin (ots) - In Berlin und Brandenburg gibt es nach Einschätzung der Eisenbahn-Gewerkschaft EVG bundesweit die meisten Übergriffe in Zügen des Nahverkehrs.

EVG-Sprecher Uwe Reitz kritisierte am Freitag im inforadio vom rbb, dass in der Vergangenheit immer mehr Zug-Personal eingespart worden sei. Darauf müssten die Länder und Verkehrsverbünde bei künftigen Ausschreibungen achten:

"Das ist nicht unbedingt ein Problem der Bahn, sondern ein Problem derjenigen, die diese Zugleistungen bestellen. Unsere Forderung ist, dass alle Nahverkehrszüge von mindestens einem Zugbegleiter begleitet werden."

Auf besonders problematischen Strecken müsste noch zusätzliches Sicherheitspersonal mitfahren, so Reitz weiter.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin- Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 - 97993 - 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: