Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Michaela Gericke vom Kulturradio erhält Denkmalschutz-Preis

Berlin (ots) - Die rbb-Radiojournalistin Michaela Gericke wird mit dem Journalistenpreis des Deutschen Preises für Denkmalschutz 2014 ausgezeichnet. Sie erhält den Preis für ihr Feature "Was wird aus dem Berliner Teufelsberg?" im Kulturradio vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Die Begründung der Jury

Michaela Gericke ziehe mit ihrem facettenreichen Feature zur Zukunft des Teufelsberges die Hörerinnen und Hörer vom ersten Ton an in den Bann, begründet das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz seine Entscheidung. Weiter heißt es: "Dramaturgisch virtuos und akustisch abwechslungsreich legt Michaela Gericke die Schichten der Geschichte frei und destilliert aus der Gemengelage unterschiedlicher Wünsche und Ansprüche die für den Denkmalschutz wichtigen Fragen: Wie gehen wir mit den Zeugnissen des Kalten Krieges um, mit Orten und Gebäuden, die weder schön noch gut, sondern historisch und architektonisch eher unbequem sind?" Der Deutsche Preis für Denkmalschutz

Die Preisverleihung findet am 27. Oktober 2014 in Aachen statt. Der Deutsche Preis für Denkmalschutz ist die höchste Auszeichnung auf diesem Gebiet in der Bundesrepublik Deutschland und wird in diesem Jahr in den Kategorien "Karl-Friedrich-Schinkel-Ring", "Silberne Halbkugel" und "Journalistenpreis" verliehen.

Michaela Gerickes Feature steht zum Nachhören auf kulturradio.de zur Verfügung.

Pressekontakt:

rbb Presseteam
Tel 030 / 97 99 3 - 12 100
rbb-presseteam@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: