Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

rbb-EXKLUSIV: Platzeck kandidiert für Vorsitz des Deutsch-Russischen Forums

Berlin (ots) - Der frühere brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) kandidiert für den Vorstandsvorsitz des Deutsch-Russischen Forums.

Nach Informationen des rbb ist ihm die Kandidatur vom Vorsitzenden des Forums-Kuratoriums, Bernhard Reutersberg, angetragen worden. Platzeck folgt damit auf den bisherigen Vorsitzenden Ernst-Jörg von Studnitz, der sein Amt aufgeben möchte.

Platzeck teilte mit, es wäre für ihn eine Herausforderung und eine Ehre, sich für die Verbesserung der deutschrussischen Beziehungen und den Dialog auf Augenhöhe einzusetzen. Der SPD-Politiker hatte sich in der Vergangenheit immer wieder für eine deutschrussische Partnerschaft stark gemacht. Zuletzt war er Vorsitzender der Deutsch-Russischen Freundschaftsgruppe im Bundesrat.

Das Deutsch-Russische Forum ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin, der sich für einen breiten gesellschaftlichen Dialog zwischen den beiden Ländern engagiert. Bei der Mitgliederversammlung de

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
rbb Koordination / Aktueller Tisch
Masurenallee 8-14
14057 Berlin
Telefon: +49 30 97993 30300
Telefax: +49 30 97993 30309

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: