Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Polizeiruf 110: "Falscher Vater" Fernsehfilm, Deutschland 2009 Sendetermin: Sonntag, 20. Dezember 2009, 20.15 Uhr im Ersten

    Berlin (ots) - Polizeiruf 110: "Falscher Vater" Fernsehfilm, Deutschland 2009 Regie: Nils Willbrandt Buch: Claudia Kock und Nils Willbrandt

    Mit Imogen Kogge, Horst Krause, Ina Weisse, Devid Striesow, Isabella Parkinson, Seckin Orhan,  Anja Franke, Fahri Ogün Yardim, Günter Junghans, Juraj Kukura u. v. a.

    Sendetermin: Sonntag, 20. Dezember 2009, 20.15 Uhr im Ersten

    Ein neuer Fall führt Hauptkommissarin Johanna Herz (Imogen Kogge) und Polizeihauptmeister Krause (Horst Krause) in die Nähe von Potsdam. Mit tiefen Stichwunden wurde der Iraker Mahmut Schemal (Orhan Güner) tot am Glienicker Ufer aufgefunden. Aus Unterlagen in der Tasche des Opfers geht hervor, dass Mahmut Schemal in den Irak abgeschoben werden sollte.

    Zunächst befragen Herz und Krause die engsten Angehörigen des Toten: Aber die irakische Ehefrau Aria Schemal (Isabella Parkinson) und der 17-jährige Sohn Miro (Seckin Orhan) geben an, nicht zu wissen, wo ihr Mann und Vater den Abend vor seinem Tod verbracht hat. Eine weitere Spur führt in einen irakischen Kulturverein. Um die Buchhaltung der Sach- und Geldspenden für den Irak hatte sich Mahmut Schemal gewissenhaft gekümmert. Dennoch scheint damit irgendetwas nicht ganz zu stimmen.

    Das Team um Johanna Herz ermittelt außerdem im Autohaus Seiffert, wo  Miro zum Kfz-Mechaniker ausgebildet wird und seine Mutter Aria putzt. Am Tatabend hatte sich Miro von den Seifferts (Ina Weisse und Devid Striesow) einen Lieferwagen geliehen, um mit seinem Cousin Najem (Fahri Ogün Yardim) Spenden für den Kulturverein einzusammeln.

    Als sich herausstellt, dass Aria Schemal von einem deutschen Mann ein Kind erwartet, nehmen die Ermittlungen eine Wende. Johanna Herz ist sich sicher: Die Witwe weiß mehr, als sie preisgeben möchte ...

    Der Polizeiruf 110: "Falscher Vater" ist eine Produktion der Studio Hamburg Produktion GmbH im Auftrag des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) für Das Erste. Der Krimi wurde im Spätsommer 2009 u. a. in Potsdam gedreht.

    Honorarfreie Pressefotos stehen unter www.ard-foto.de zur Verfügung. Interviews, Kurzbiografien und weitere Infos zum Film in der Pressemappe unter www.rbb-online.de/presse.

Pressekontakt:
rbb Presse & Information, Claudia Korte, Telefon: (030) 97993-12106
oder
nic communication & consulting Rolf Grabner, Telefon: (030) 3030630.

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: