Stiftung Deutsche Sporthilfe

Leichtathletin Lisa Mayer ist "Sport-Stipendiat des Jahres" 2016

Die Germanistik-Studentin und Olympia-Vierte von Rio mit der 4x100-Meter-Staffel Lisa Mayer ist ?Sport-Stipendiat des Jahres? 2016. Das hat eine von Deutscher Bank und Deutscher Sporthilfe initiierte Online-Abstimmung unter fünf Finalisten ergeben, an der sich vor den Olympischen Spielen tausende Sportbegeisterte beteiligt haben. Weitere ...
Länge: 02:18 Minuten

Frankfurt am Main (ots) - Deutsche Sporthilfe und Deutsche Bank zeichnen Olympia-Vierte (4x100-Meter-Staffel) und Germanistik-Studentin für besondere Leistungen als studierende Spitzenathletin aus / Deutsche Bank verdoppelt Stipendium der Gewinnerin auf 800 Euro monatlich

Die Germanistik-Studentin und Olympia-Vierte von Rio mit der 4x100-Meter-Staffel Lisa Mayer ist "Sport-Stipendiat des Jahres" 2016. Das hat eine von Deutscher Bank und Deutscher Sporthilfe initiierte Online-Abstimmung unter fünf Finalisten ergeben, an der sich vor den Olympischen Spielen tausende Sportbegeisterte beteiligt haben.

Lisa Mayer wurde dafür am Donnerstag (22.09.2016) von der Deutschen Bank und der Deutschen Sporthilfe in Frankfurt ausgezeichnet. Die 20-jährige Sprinterin folgt Sophia Saller nach, die im letzten Jahr als Triathlon-Junioren-Weltmeisterin von 2014 und Mathematik-Studentin in Oxford gewürdigt wurde

Christian Sewing, Vorstand der Deutschen Bank, sagte bei der Preisverleihung vor rund 100 geladenen Gästen: "Die fünf Finalisten stehen für alle 400 Sporthilfe-Athleten, die das Deutsche Bank Sport-Stipendium erhalten. Mit der Auszeichnung "Sport-Stipendiat des Jahres" wollen wir die herausragenden Leistungen dieser jungen Sportler sichtbar machen. Sie alle jonglieren täglich zwischen Studium und Spitzensport und leisten damit Großartiges."

Michael Ilgner, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Sporthilfe, sagte: "Die diesjährige Preisträgerin ist ein herausragendes Beispiel, wie studierende Spitzenathleten die hohe Doppelbelastung durch Sport und Studium meistern. Lisa Mayer hat es vorbildhaft geschafft, beides in Einklang zu bringen. Hier hilft das Deutsche Bank Sport-Stipendium enorm. Wir sind der Deutschen Bank sehr dankbar, dass sie mit uns gemeinsam die studierenden Spitzenathleten in so besonderer Weise unterstützt."

Auszeichnung wird seit 2013 vergeben

Seit 2013 vergeben Deutsche Bank und Deutsche Sporthilfe unter den studierenden Top-Athleten den Titel "Sport-Stipendiat des Jahres". Dem Gewinner verdoppelt die Bank eineinhalb Jahre das laufende Stipendium auf 800 Euro pro Monat. Die weiteren vier Finalisten erhalten für den gleichen Zeitraum eine Zusatzförderung über 200 Euro monatlich.

Bewerben konnten sich alle von der Sporthilfe geförderten Stipendiaten mit ihren Leistungen, die sie von Mai 2015 bis April 2016 erzielt hatten. Eine Jury aus Sport, Politik, Wirtschaft und Medien hat vor der Online-Wahl fünf Athleten aus über 120 Bewerbungen ausgewählt:

Lisa Mayer, Carina Bär (Olympiasiegerin von Rio de Janeiro im Doppelvierer und WM-Zweite von 2015), Anna-Lena Forster (Mono-Skifahrerin und Gesamt-Weltcupsiegerin im Ski Alpin), Maximilian Hartung (zweifacher WM-Dritte von 2015 im Säbelfechten) und Maximilian Reinelt (Olympia-Zweiter in Rio und WM-Zweiter von 2015 mit dem Deutschland-Achter). Portraits der fünf Sportler unter www.sportstipendiat.de

Bereits ausgezeichnet wurden Triathletin und Mathematik-Studentin Sophia Saller (2015), Weitspringerin und Politik-Studentin Malaika Mihambo (2014) sowie Hockey-Olympiasieger und Medizin-Student Martin Häner (2013).

Hinweis an die Redaktionen: Video- und Audio-Angebot für TV, Radio und Online:

Von der Preisverleihung bieten wir einen sendefertig geschnittenen und vertonten Video-Beitrag an, der rechtefrei und kostenlos genutzt werden kann. Zum Download: bit.ly/2dkx5mI

Außerdem gibt es die schönsten Bilder und besten Interviews von der Veranstaltung sowie Trainingsbilder der Siegerin als Rohmaterial-Clips zum Download. Die O-Töne können gerne auch die Radio-Kollegen für ihre Berichterstattung ohne Einschränkungen nutzen.

Das Rohmaterial steht ab ca. Mitternacht (Donnerstag auf Freitag) unter diesem Link bereit: http://bit.ly/2cQyamm

Rechtefreies Fotomaterial gibt es direkt bei der Deutschen Sporthilfe.

Deutsche Bank ist größter privatwirtschaftlicher Förderer

Die Deutsche Bank begleitet die Deutsche Sporthilfe seit rund vier Jahrzehnten in unterschiedlichster Form. Seit 2001 ist sie Partner der Sporthilfe und seit 2008 einer der fünf "Nationalen Förderer". Anfang 2015 wurde die Partnerschaft bis 2018 verlängert. Damit ist die Bank der größte privatwirtschaftliche Förderer in der Geschichte der Deutschen Sporthilfe.

2012 hat sie das "Deutsche Bank Sport-Stipendium" ins Leben gerufen. Damit konnte die Sporthilfe-Förderung für studierende Spitzenathleten zunächst auf monatlich 300 Euro verdoppelt werden. Anfang 2015 wurde der Betrag auf 400 Euro monatlich erhöht. Aktuell profitieren bis zu 400 Sporthilfe-geförderte Athleten aus 30 Sportarten von diesem Programm, das mit dem dritten Semester einsetzt und mit einem Zeitbonus über die Regelstudienzeit hinaus gewährt wird.

"Nationale Förderer" sind Deutsche Lufthansa, Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Deutsche Telekom und Deutsche Post. Sie unterstützen die Stiftung Deutsche Sporthilfe, die von ihr betreuten Sportlerinnen und Sportler und die gesellschaftspolitischen Ziele der Stiftung in herausragender Weise.

Pressekontakt:

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Sporthilfe
Jörg Hahn
Otto Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Tel: 069 / 67803 - 500
Fax: 069 / 67803 - 599
E-Mail: joerg.hahn@sporthilfe.de
Internet: www.sporthilfe.de

Deutsche Bank AG
Press & Media Relations
Dr. Klaus Winker
Tel. +49 (0) 69 / 910 32249
E-Mail: klaus.winker@db.com
Original-Content von: Stiftung Deutsche Sporthilfe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Stiftung Deutsche Sporthilfe

Das könnte Sie auch interessieren: