Stiftung Deutsche Sporthilfe

Ball des Sports 2014: Attraktive Lounges und Aktivstationen
Über 50 Sponsoren unterstützen die Benefizgala
Exklusiver Fahrdienst von Mercedes-Benz

Frankfurt am Main (ots) - Mehr als 50 Wirtschaftsunternehmen beteiligen sich als Sponsoren beim Abendprogramm des diesjährigen 44. "Ball des Sports", der am 8. Februar in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden stattfindet. Mit ihrem finanziellen Engagement tragen diese Unternehmen erheblich zum Erfolg der Benefiz-Gala zu Gunsten der deutschen Spitzensportler bei. So präsentieren sich die vier Nationalen Förderer der Sporthilfe - Mercedes-Benz, Deutsche Lufthansa, Deutsche Telekom und Deutsche Bank - bereits zum siebten Mal mit einem gemeinsamen Lounge-Auftritt.

"Den hochkarätigen Sponsoren des "Ball des Sports" gilt unser besonderer Dank, denn sie sind ein entscheidender Garant dafür, dass sich unsere Gäste so wohlfühlen. Sie bereichern unsere Benefiz-Gala mit ihren kreativen Lounge-Auftritten, ermöglichen vielseitige Aktivstationen und statten die Tombola aus. Viele Unternehmen halten uns schon über viele Jahre die Treue, andere kommen neu hinzu. Sie alle tragen dazu bei, dass am Ende ein hoher sechsstelliger Betrag für die direkte Förderung deutscher Spitzenathleten in den Förderhaushalt der Sporthilfe fließt", sagte Dr. Michael Ilgner, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Sporthilfe. Mercedes-Benz sorgt mit 50 S- und E-Klassen sowie 25 Viano traditionell für die standesgemäße Vor- und Abfahrt der Ball-Gäste. Die Sportler haben zudem erstmals die Möglichkeit die beiden Mercedes-Benz Busse der deutschen Frauen- und Männer-Fußball-Nationalmannschaften als Shuttle zu nutzen.

Nach dem Gala-Programm bieten sich den Gästen in den Außenbereichen auf 9.000 qm weitläufige Erlebniswelten und Flanierzonen, die von individuellen Sponsoren-Auftritten geprägt sind. Mit eigenen Lounges präsentieren sich u.a. Bilfinger SE mit der Bilfinger Cigar-Lounge oder, erstmals, PwC mit einer Aktiv-Lounge. Johann Lafer verköstigt die Gäste traditionell in seiner Genießer-Lounge mit kulinarischen Highlights und im bayerischen Biergarten der Erdinger Brauerei werden zünftige Schmankerl serviert. Weitere Klassiker, wie die Playboy-Lounge, das Casino Wiesbaden oder der "DTM Race Club" laden zu einer langen Ball-Nacht bis in die frühen Morgenstunden ein. Bei aufkommender Müdigkeit können sich die Gäste mit Kaffeespezialitäten an den Nestlé Kaffee-Bars oder einem Dessert am Landliebe-Bulli stärken

Der "Parcours des Sports" mit neun Aktivstationen animiert die Ball-Gäste, sich selbst unter Anleitung von Spitzenathleten sportlich zu betätigen. Gemäß dem Ballmotto können die Besucher an der Trampolin-Station ihren ganz eigenen "Sprung nach Sotschi" wagen. Elegant geht es beim Tanzen mit professionellen Paaren zu. Beim Eishockey ist Standfestigkeit und Geschick auf der eigens von ISS installierten Eisfläche gefragt. Mutige können gegen die Spieler der Jungadler Mannheim antreten. Treffsicherheit ist bei mehreren Aktivstationen erfolgsversprechend. Am Biathlon-Schießstand müssen die Scheiben fallen, beim Basketball die Körbe im "Shootout" von der Dreipunkt-Linie und beim Handball die Tore beim Torwurf. Hier werden sich sogar die Handball-Legenden Andreas "Hexer" Thiel und Henning Fritz noch einmal zwischen die Pfosten stellen. Ob den Gästen der Torerfolg beim Tischfußball gegen zwei Junioren-Nationalspieler auch gelingt ist eher fraglich. Unter Anleitung der Spieler der Mainhatten Skywheelers bekommen die Gäste einen Eindruck der Sportart Rollstuhlbasketball. Beim Baseball brauchen die Gäste im "Batting Cage" den richtigen Schwung, um die Bälle der Wurfmaschine optimal zu treffen.

Alle Aktivstationen werden von den Spitzenverbänden und Sponsoren ermöglicht, seit vielen Jahren z. B. mit Unterstützung der Sporthilfe-Partner Novomatic und DPD, der Glücksspirale oder Lotto Hessen. Hinzu kommen weit über 100 weitere Unternehmen, die für die 1.600 Gewinne der Tombola die Preise spenden.

Pressekontakt:

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Florian Dubbel
Otto-Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Tel: 069-67803 - 514
Fax: 069-67803 - 599
E-Mail: florian.dubbel@sporthilfe.de
Internet: www.sporthilfe.de
________________________________________
"Nationale Förderer" sind Lufthansa, Mercedes-Benz, Deutsche Telekom
und Deutsche Bank.
Sie unterstützen die Stiftung Deutsche Sporthilfe, die von ihr
betreuten Sportlerinnen und Sportler und die gesellschaftspolitischen
Ziele der Stiftung in herausragender Weise.

Original-Content von: Stiftung Deutsche Sporthilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung Deutsche Sporthilfe

Das könnte Sie auch interessieren: