DATEV eG

Neue Lohnzettel für 9,5 Millionen Arbeitnehmer
DATEV-Gehaltsabrechnungen erhalten frischeres Aussehen

Nürnberg (ots) - Sie wird jeden Monat von Millionen von Arbeitnehmern in Deutschland fast sehnsüchtig erwartet: die Lohn- und Gehaltsabrechnung ihres Arbeitgebers. Für mehr als 9,5 Millionen von ihnen bekommt sie zum Jahreswechsel 2009/2010 ein verändertes Aussehen. Die DATEV eG, einer der wichtigsten Anbieter für Lohnabrechnungs-Software, hat die entsprechende Bescheinigung überarbeitet, um für zukünftige gesetzliche Anforderungen gewappnet zu sein und ein moderneres Layout zu schaffen. Außerdem kommt der IT-Dienstleister dem Wunsch vieler Arbeitgeber nach, die die Möglichkeit haben möchten, über die Lohnabrechnung ihren Mitarbeitern zusätzliche Nachrichten und Informationen übermitteln zu können - von Weihnachtsgrüßen für die gesamte Belegschaft bis zu individuellen Angaben über die Arbeitgeber-Gesamtkosten, die sich aus der jeweiligen Abrechnung ergeben.

Die meisten der mit DATEV-Software erstellten Lohn- und Gehaltsabrechnungen werden über das Nürnberger Rechenzentrum des IT-Dienstleisters verarbeitet und über sein Druck- und Versandzentrum ausgedruckt und versandt. DATEV bereitet sich allerdings auch darauf vor, dass mittelfristig viele Arbeitnehmer ihre Abrechnungen über das Internet abrufen wollen. Auf der kommenden CeBIT (02. - 06. März 2010) wird das Nürnberger Unternehmen ein Szenario vorstellen, bei dem sich die Arbeitnehmer mit dem elektronischen Personalausweis (ePA) online authentifizieren und dann ihre Lohn- und Gehaltsabrechnungen über das Internet einsehen und herunterladen können. Im Rahmen eines Pilotprojekts wird dieses Verfahren zurzeit in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnenministerium (BMI) und weiteren Diensteanbietern überprüft und getestet. Der elektronische Personalausweis wird den BMI-Planungen zufolge von November 2010 an ausgegeben.

Für die wichtigste Information auf der Abrechnung wird sich übrigens nichts ändern: Den Auszahlbetrag finden Arbeitnehmer auf dem DATEV-Lohnabrechnungsformular auch zukünftig egal ob auf Papier oder in dem elektronischen Dokument unten rechts.

Neugierige erhalten weitere Informationen rund um die neue Brutto/Netto-Abrechnung von DATEV im Internet unter www.datev.de/bruttonetto .

Pressekontakt:

DATEV eG
Claudia Specht
Telefon 0911 319-1450
claudia.specht@datev.de
www.datev.de/presse
Original-Content von: DATEV eG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: