Hanns-Seidel-Stiftung

Schülerzeitungspreis DIE RAUTE verliehen
Fünfzehn Schülerzeitungen ausgezeichnet - Festredner Kultusminister Spaenle

Fünfzehn Schülerzeitungen ausgezeichnet - Kultusminister Ludwig Spaenle hält den Festvortrag bei der Preisverleihung DIE RAUTE / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/51081 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Hanns-Seidel-Stiftung/Thomas ...

München (ots) - DIE RAUTE hat sich in den vergangenen Jahren zu einem begehrten Preis für Schülerzeitungsredaktionen entwickelt. Rund 200 Schülerzeitungen hatten sich an der diesjährigen Ausschreibung der Hanns-Seidel-Stiftung beteiligt. Fünfzehn unter ihnen wurden heute (30. November 2015) von Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle und der Stiftungsvorsitzenden Ursula Männle in München ausgezeichnet. Der Preis ist mit insgesamt 4.500 Euro dotiert.

DIE RAUTE hat sich unter Schülerzeitungsmachern mittlerweile zu einer Marke entwickelt. "Der Preis ist Ansporn für die Schülerzeitungsmacher, zu den Besten zu gehören", erklärt Vorsitzende Ursula Männle, deren Stiftung den Preis für alle Schularten in mehreren Kategorien vergibt und auch Fortbildungsseminare in diesem Bereich anbietet. Die Gewinnerteams erhalten neben Urkunde und Trophäe einen Geldpreis von je 300 Euro zur Belohnung für eine gute Themenauswahl, erfolgreiche Recherchen oder anspruchsvolle Texte.

Im Jahr 2015 gewinnen folgende Schülerzeitungen: ALBERTS ZEITUNG (Sonthofen); eXpresso (Passau); FUCHSBAU (Landsberg); Herbert (Lauffen); HUMMELNEWS (Nürnberg); KOGEL STREET NEWS (Stolberg); Logo (Kaufbeuren); LURCH (Fürth); paparazzi (Augsburg); SCHUBIDU (Sulzbach-Rosenberg); SCHÜLERZEITUNG (Hohenwart); Ventil (Aichach); VERSNACHRICHTEN (Neusäß); Wallburg Express (Eltmann); Wortwechsel (Erding)

"Schülerzeitungen eröffnen Schülerinnen und Schülern eine echte Chance, sich aktiv im Schulleben mit einzubringen und auch Mitschüler zu motivieren, sich im Schulalltag zu engagieren", erklärt Bildungs- und Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle in seiner Festrede, für den Schülerzeitungen auch die Chance bieten, "erste Erfahrungen in der publizistischen Tätigkeit zu sammeln. Aus manchem Mitglied einer Schülerzeitungsredaktion wurde später ein Mitglied einer Zeitungs- oder Rundfunkredaktion." Der Jury gehörten Journalisten verschiedener Tageszeitungen an. Der Preis DIE RAUTE ist mit insgesamt 4.500 Euro dotiert. Auch bei der sechsten Ausschreibung von DIE RAUTE war die Resonanz mit erneut rund 200 Einsendungen beachtlich. Wie schon im Vorjahr wurde der Preis für fünf Schularten (Hauptschule/Mittelschule, Realschule, Gymnasium, Förderschule und Berufliche Schulen mit FOS/BOS) in jeweils drei Kategorien vergeben: "Journalistischer Einzelbeitrag", "Kreativität und Gestaltung" und "Informationsvielfalt"

Für Schülerzeitungen bietet die Hanns-Seidel-Stiftung im Rahmen ihrer politischen Bildung auch Seminare an. Für Nachwuchsjournalisten gibt es zudem ein eigenes Stipendiatenprogramm der Stiftung. Der Preis DIE RAUTE wird auch im laufenden Schuljahr 2015/2016 neu ausgeschrieben. Mehr Infos zum Preis: www.hss.de/preise/die-raute.html.

Pressekontakt:

Hubertus Klingsbögl, Tel. + 49 (0)89 1258 253
Fotos der einzelnen Preisträger bitte anfordern: presse@hss.de

Original-Content von: Hanns-Seidel-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hanns-Seidel-Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren: