Hanns-Seidel-Stiftung

Jean-Claude Juncker erhält Franz Josef Strauß-Preis
Hanns-Seidel-Stiftung ehrt Luxemburgs Premier in München

München (ots) - Die Hanns-Seidel-Stiftung verleiht am kommenden Freitag (5. September 2008) in München den Franz Josef Strauß-Preis an Luxemburgs Premierminister Jean-Claude Juncker.

Der Stiftungsvorsitzende Hans Zehetmair beschreibt Juncker als erfolgreichen "Brückenbauer" zwischen den Interessen der EU-Mitgliedstaaten und als Impulsgeber in wichtigen Fragen europäischer Politik. "Er hat sich um den europäischen Einigungsprozess große Verdienste erworben", so Zehetmair

Laudator bei der Preisverleihung ist der CSU-Ehrenvorsitzende und Ministerpräsident a.D. Edmund Stoiber, den Festvortrag hält CSU-Chef Erwin Huber.

Das Bayerische Fernsehen, der Ereigniskanal PHOENIX und Radio B5 plus übertragen die zweistündige Preisverleihung aus der Münchner Residenz am Freitag ab 11.00 Uhr live.

Der Preis wird in Erinnerung an das politische Lebenswerk von Franz Josef Strauß an Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, Wissenschaft, Kunst und Kultur verliehen. Zu den bislang sechs Preisträgern zählen auch Roman Herzog und Helmut Kohl.

Pressekontakt:

Hubertus Klingsbögl, Tel. 089 / 1258-253

Original-Content von: Hanns-Seidel-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: