Voith GmbH

Bundeskanzlerin Merkel besucht Technologiekonzern Voith: Wasserkraft im Energiemix der Zukunft unverzichtbar

Heidenheim (ots) - Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel informiert sich heute im Rahmen ihrer Energiereise bei Voith zum Stand der Wasserkraft-Technologie. Im Beisein von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle, dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Stefan Mappus sowie führenden Politikern aus der Region erläutert Dr. Hubert Lienhard, Vorstandsvorsitzender der Voith AG, der Bundeskanzlerin die Bedeutung von Wasserkraft für eine zukunftsorientierte Energieversorgung.

Während eines Rundgangs durch die HighTech-Forschungsanlage Brunnenmühle erklärt Lienhard, dass Wasserkraft heute weltweit die größte unter den erneuerbaren Energiequellen ist. Darüber hinaus stellt Wasserkraft mit der Pumpspeicherung das einzige ökonomisch und technologisch leistungsfähige Energie-Speichersystem für die Stromversorgung bereit. Wasserkraft ist daher eine unabdingbare Voraussetzung für den wirtschaftlichen Ausbau anderer erneuerbarer Energien wie Wind und Solar, denn nur so kann eine gleichmäßige und stabile Energieversorgung - unabhängig von Tageszeiten und Wettereinflüssen - gesichert werden.

"Ohne Wasserkraft können die ehrgeizigen energiepolitischen Ziele in Deutschland nicht erreicht werden", sagt der Voith-Vorstandsvorsitzende Lienhard. "Neben der Energieerzeugung durch Wasserkraft spielt vor allem das Zusammenspiel von Pumpspeicherung und Wind eine entscheidende Rolle beim Ausbau der erneuerbaren Energien am künftigen Energiemix. Wasser muss im gleichen Atemzug mit Wind und Sonne genannt werden", fordert Lienhard weiter.

Voith Hydro, ein Konzernbereich des Familienunternehmens Voith, ist eines der führenden Unternehmen für saubere und erneuerbare Energieerzeugung aus Wasser. Dies gilt nicht nur für die traditionelle Wasserkraft sondern auch für die Energie aus den Meeren. Das Unternehmen mit Stammsitz im baden-württembergischen Heidenheim bietet als Komplettausrüster Spitzentechnologie und Dienstleistungen für Wasserkraftwerke. Schon vor über 100 Jahren wurden weltweit Wasserkraftwerke mit Maschinen aus Heidenheim ausgestattet. Heute stammen mehr als 40.000 Generatoren und Turbinen auf der ganzen Welt von Voith Hydro.

Voith setzt Maßstäbe in den Bereichen Papier, Energie, Mobilität und Service. Gegründet 1867 ist Voith heute mit 39.000 Mitarbeitern, 5,1 Milliarden Euro Umsatz und weltweit 280 Standorten eines der großen Familienunternehmen Europas.

Hinweis für die Redaktionen: Bildmaterial finden Sie ab 16 Uhr unter www.voith.de/bundeskanzlerin

Pressekontakt:

Voith AG
Konzern-Pressestelle
Claudia Strixner
Tel.: +49 7321 37 3879
Mobil: +49 151 277 19 799
E-Mail: Claudia.Strixner@voith.com

Original-Content von: Voith GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Voith GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: