VEDES AG

Rückruf Chrom(VI)-belasteter Schutzhandschuhe für Kinder

Nürnberg (ots) -

   Die VEDES AG ruft hiermit folgende Chrom-gegerbte 
   Leder-Schutzhandschuhe für Kinder eines asiatischen Lieferanten 
   zurück: 

Leder-Schutzhandschuhe für Kinder

(VEDES Art.nr. 416 11 278 | EAN 4006592412838)

Bei dem genannten Artikel weisen mehrere Stichproben bedauerlicherweise einen erhöhten Gehalt an Chrom (VI) auf. Dieser Stoff hat bei Hautkontakt eine Allergie auslösende Wirkung und kann zu Haut-Ekzemen führen. Obwohl hier Chrom (VI) in nicht einatembarer Form vorliegt, kann auch eine karzinogene Wirkung nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Es handelt sich um insgesamt ca. 19.000 Stück, die in der Zeit von September 2006 bis März 2008 in einigen von der VEDES AG belieferten Fachgeschäften verkauft wurden. Die betroffenen Schutzhandschuhe wurden von einem asiatischen Vertragslieferanten gefertigt und von der VEDES AG nach Europa importiert. Als Konsequenz hat die VEDES AG die Zusammenarbeit umgehend beendet.

Verbraucher, die im Besitz dieser Schutzhandschuhe für Kinder sind, sollten diese nicht weiter verwenden und umgehend in Kontakt mit der VEDES-Zentrale treten. Sie erhalten dann ein entsprechendes Ersatzprodukt. Weitere ausführliche Informationen stehen auf der eigens eingerichteten Website unter www.schutzhandschuh-rueckruf.de zur Verfügung oder können über die Service-Hotline +49(0)911.6556.110 abgerufen werden.

Als führende Fachhandelsorganisation für Spiel und Freizeit in Europa sieht sich die VEDES-Gruppe zu größter Sorgfalt gegenüber den Verbrauchern verpflichtet. Gerade die Sicherheit von Kindern hat für das Unternehmen höchste Priorität, weshalb die internen Qualitätsüberprüfungen durch noch strengere Testverfahren direkt am Produktionsort intensiviert wurden.

Pressekontakt:

VEDES AG
Unternehmenskommunikation
Eva-Maria Stempel
Beuthener Straße 43
90471 Nürnberg
Germany
fon: +49(0)911.6556.586
fax: +49(0)911.6556.6586
eMail: stempel@vedes.com
web: www.vedes-ag.com
Original-Content von: VEDES AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: