Lübecker Nachrichten

Lübecker Nachrichten: Einstweilige Verfügung: Stegner setzt sich gegen Carstensen durch

Lübeck (ots) - Lübeck - CDU-Ministerpräsident Peter Harry Carstensen darf vorläufig nicht mehr öffentlich behaupten, SPD-Chef Ralf Stegner habe bei seinem Rauswurf als Innenminister der Großen Koalition im September 2007 um seine Pension gefeilscht oder gebettelt. Das berichten die "Lübecker Nachrichten" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf einen Gerichtssprecher. Die Pressekammer 24 des Landgerichts Hamburg hat einem entsprechende Antrag von Stegner gestern Nachmittag stattgegeben und eine einstweilige Verfügung erlassen. Carstensen kann dagegen Widerspruch einlegen, dann wird es in Kürze zu einer mündlichen Verhandlung vor der Kammer kommen. Pressekontakt: Lübecker Nachrichten Redaktion Telefon: 0451/144 2312 Original-Content von: Lübecker Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: