Aktion Deutschland Hilft e.V.

Jahrhundertflut in Pakistan: Versorgungslage kritisch / 14 Millionen Betroffene - weitere Hilfsgüter werden dringend benötigt

Bonn (ots) - Nach Angaben der pakistanischen Regierung sind mittlerweile über 14 Millionen Menschen von den größten Überschwemmungen aller Zeiten in Pakistan betroffen. Viele Millionen dieser Betroffenen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen, aber die Mittel sind knapp. So berichtet CARE, dass der Bedarf an Hilfsgütern so groß ist, dass die Lagerbestände bereits aufgebraucht sind. Sie müssen neu beschafft werden, um die Verteilungen von u. a. Zelten, Küchenutensilien, Wasserreinigungstabletten und Hygieneartikeln fortführen zu können.

arche noVa konnte dringend benötigte Nahrungsmittel und andere Hilfsgüter beschaffen, steht aber vor einer logistischen Herausforderung, da sich die Lage durch weitere starke Regenfälle verschärft hat und die Infrastruktur zum Teil erneut zerstört wurden. Während die Verteilung von Hilfsgütern in den Städten Fortschritte macht, sind besonders die ländlichen Regionen nach wie vor schwer zugänglich. World Vision Mitarbeiter, die aktuell die dritte Nahrungsmittelverteilung gestartet haben, berichten immer wieder von der Beeinträchtigung ihrer Arbeit durch starke Regenfälle.

Neben der Versorgung der Flutopfer mit Nahrungsmitteln, Trinkwasser und sonstigen Hilfsgütern sind u. a. action medeor, HELP, Johanniter und Malteser International weiterhin in der medizinischen Versorgung der Flutopfer aktiv. Der Andrang auf die Gesundheitsstationen und in den mobilen Kliniken steigt täglich: Bis zu 1.000 Männer, Frauen und Kinder werden hier am Tag versorgt, berichtet Malteser International.

Insgesamt sind aufgrund der dramatischen Ausmaße 10 Mitgliedsorganisationen von Aktion Deutschland Hilft in Pakistan aktiv: action medeor, ADRA, arche noVa, CARE, Handicap International, HELP, Johanniter, Kinderhilfswerk Global Care, Malteser International und World Vision.

An die Redaktionen: Gerne vermitteln wir Ihnen deutschsprachige Ansprechpartner in Pakistan sowie Experten in Deutschland!

Aktion Deutschland Hilft, das Bündnis der Hilfsorganisationen, bittet dringend um Spenden für die Menschen in Pakistan:

Aktion Deutschland Hilft 
Stichwort: Flut Pakistan 
Spendenkonto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 
Spendenhotline: 0900 55 102030 oder Online: 
www.aktion-deutschland-hilft.de 
Charity SMS: SMS mit Pakistan an die 8 11 90 senden 
(5 EUR zzgl. üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Aktion 
Deutschland Hilft 4,83 EUR) 

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V. Aktion Deutschland Hilft ist das 2001 gegründete Bündnis von zehn starken deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Auslandshilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit noch zu optimieren. Unter dem gemeinsamen Spendenkonto 102030 bei der Bank für Sozialwirtschaft Köln ruft das Bündnis zu solidarischem Handeln im Katastrophenfall auf.

Pressekontakt:

Pressestelle Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel. 0228/ 242 92 - 200
Fax: 0228/ 242 92 - 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de



Weitere Meldungen: Aktion Deutschland Hilft e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: