Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Nationales Expertenforum für ein sicheres Zuhause
Rund 270 Brandschutzerzieher tagen in der Feuerwehrschule Koblenz

Berlin (ots) - Ihre Mission ist ein sicheres Zuhause: Rund 270 Fachleute aus Feuerwehren, Versicherungen und öffentlichen Einrichtungen treffen sich am Freitag und Sonnabend dieser Woche zum Forum Brandschutzerziehung und -aufklärung 2010 in der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFKS) in Koblenz. Das Symposium ist das bundesweit größte Expertentreffen dieser Art.

Veranstalter sind der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) und die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb). Sie sehen das Forum insbesondere als Innovationsmotor für die Präventionsarbeit.

Mit Vorträgen über das Schulfach Feuerwehrtechnische Grundbildung und die Arbeit von Bambinifeuerwehren steuert der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz gleich zwei aktuelle Entwicklungsfelder bei. Aber auch über Herangehensweisen an hyperaktive ADHS-Kinder, Brandschutzaufklärung mit Menschen mit Migrationshintergrund, Rauchsimulationshäuser, neue Lehrunterlagen und Arbeitsmaterialien tauschen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beispielsweise aus. Einen außergewöhnlichen Schwerpunkt bildet die Vorstellung der Präventionsarbeit in den USA am Beispiel der Aufklärungszentrums "New York Fire Zone" sowie eines Ausbildungstrailers für Kinder von Angehörigen der U. S. Air Force.

Zur Eröffnung des Forums Brandschutzerziehung und -aufklärung 2010 spricht der Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig.

Die Veranstaltung beginnt am Freitag, dem 19. November 2010, um 14.00 Uhr in der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz, Lindenallee 41-43, 56077 Koblenz.

Das Forum 2010 wird freundlich unterstützt durch den Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz, die Feuerwehr Koblenz und die LFKS. Partner sind Mercedes-Benz, die Provinzial Rheinland, die SV Sparkassenversicherung sowie die Versicherungskammer Bayern.

Medienvertreter sind zur Berichterstattung herzlich willkommen. Gesprächspartner stehen unmittelbar nach der Eröffnung zur Verfügung.

Pressekontakt:

Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sönke Jacobs
Telefon: 0170 184 37 87
Fax: 030-28 88 48 809
jacobs@dfv.org
Original-Content von: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Das könnte Sie auch interessieren: