Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Harz: Internationales Flair bei Skimeisterschaften
Feuerwehrsportler aus Belgien und Polen am Start

    Berlin (ots) - Harz (Niedersachsen) - Gelebte sportliche Feuerwehrpartnerschaft über Grenzen hinweg - das gibt es bei den 15. Internationalen Offenen Deutschen Feuerwehr-Skimeisterschaften des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) im niedersächsischen Harz durch Starter aus Belgien und Polen. Der Belgier Wilfried Rogge holte sich im Riesenslalom in der Klasse Herren 51 sogar den Deutschen Meistertitel; seine Kollegin Vanessa Ravier belegte in der Kategorie Damen I den vierten Rang.

    Den Ski-Event nutzte aber vor allem eine polnische Delegation aus dem Kreis Trzebnica (ehemals Trebnitz) für einen Besuch im befreundeten Kreis Goslar. Selbstverständlich gehörte der Start bei Nachtsprint und Riesentorlauf für die Feuerwehrmänner Boguslaw Brud und Zbigniew Kuzma dazu. Allerdings hatten sie jedoch mit der Vergabe der vorderen Plätze nichts zu tun, so dass der olympische Geist im Vordergrund stand.

    Die Feuerwehr-Skimeisterschaften nutzte auch DFV-Präsident Hans-Peter Kröger, um sich persönlich über diese gute zwischenstaatliche Zusammenarbeit zu informieren. "Die Partnerschaft ist äußerst positiv für alle Beteiligte. Wir werden immer sehr gut aufgenommen", bestätigte Uwe Borsutzky, Kreisbrandmeister des Kreises Goslar. Zwei Väter dieser Partnerschaft, die sich nicht nur auf die Feuerwehr, sondern auf den gesamten Kreis bezieht, sind der ehemalige 1. Kreisrat Claus Jähner und der stellvertretende Kreisbrandmeister Udo Raders.

    Beide waren schon mehrfach im Kreis Trzebnia in der Nähe von Wroclaw (ehemals Breslau) zu Gast. "Die Freundschaft besteht zwischen den Menschen und ist nicht auf Organisationen beschränkt", erklärte Jähner im Hinblick auf zahlreiche private Freundschaften durch die seit zehn Jahren bestehende Partnerschaft. Zudem haben zahlreiche Sportvereine und Schulen aus dem Kreis Goslar zusätzliche Freundschaften mit Organisationen und Einrichtungen im Partnerkreis gebildet.

    Die Feuerwehren des Kreises Goslar unterstützen die polnischen Wehren auch immer wieder mit Fahrzeugen, die in den Kreis Trzebnica überführt werden. Zum besseren Kennenlernen untereinander hat sogar schon einmal ein Führungsseminar der Wehrleiter des Kreises Goslar in Trzebnica stattgefunden. "Es gibt in jedem Jahren mindestens einen Besuch", fasste der Kreisbrandmeister zusammen.

    Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie Ergebnisse der Rennen gibt es online unter www.feuerwehr-skimeisterschaften.de.

    (Friedrich Kulke)

Pressekontakt:
Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Silvia Darmstädter
Telefon: 030-28 88 48 823
Fax: 030-28 88 48 809
darmstaedter@dfv.org

Original-Content von: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Das könnte Sie auch interessieren: