Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Bayern/Castoren/Seehofer

Stuttgart (ots) - Die Energiewende ist nicht zum Nulltarif zu haben. Auch Binsenweisheiten wie diese finden nicht überall Akzeptanz - vor allem in Bayern nicht. Horst Seehofer regiert sein Land nach dem Sankt-Florian-Prinzip. Der Freistaat wehrt sich gegen neue Stromtrassen und jetzt auch gegen Castoren. Deutschland steht jedoch in der Pflicht, den atomaren Restmüll aus den Wiederaufbereitungsfabriken in Frankreich und Großbritannien zurückzunehmen. Wenn alle Bundesländer nach bajuwarischem Vorbild den Egoismus zum Regierungsprinzip erheben, ist das nicht zu schaffen. Die nuklearen Altlasten müssen dort deponiert werden, wo sie entstanden sind: ein Großteil davon in Bayern. Hier wäre staatsmännisches Verantwortungsgefühl gefragt statt weiß-blauem Eigennutz.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de
Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: