Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu AfD/Lucke

Stuttgart (ots) - Die Alternative für Deutschland ist momentan vor allem eins: schwer erträglich. Ununterbrochen gibt es neue Meldungen über Intrigen, Verunglimpfungen, Rücktrittsforderungen und Rücktritte. Die Streitereien in der AfD sind so heftig, dass die Partei weniger als drei Jahre nach ihrer Gründung vor einer grundsätzlichen Klärung steht: so wie bisher kann es nicht weitergehen. Parteichef Bernd Lucke will diesen Showdown. Er will eine endgültige Entscheidung der AfD-Mitglieder über die Frage, ob er selbst und die bürgerlich-konservativen Kräfte das Sagen haben sollen - oder die nationalistischen, teilweise extrem rechtslastigen. Lucke baut darauf, dass die bisher schweigende Mehrheit der Partei auf seiner Seite steht. Aber sicher ist das nicht: die Radikalen haben sich in den letzten Monaten ziemlich breit gemacht.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: