Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Steuern/Handwerk

Stuttgart (ots) - Die große Koalition legt in der Steuerpolitik keinen Ehrgeiz an den Tag. Stattdessen beschäftigt sie sich mit Klein-Klein. Das neueste Beispiel dafür ist der Handwerkerbonus. Seit fast einem Jahrzehnt können Privathaushalte einen Teil der Handwerkerleistungen von der Steuer absetzen. Das Handwerk verteidigt dieses Steuerprivileg mit dem Hinweis, dadurch werde Schwarzarbeit eingedämmt. Schließlich muss der Kunde Rechnungen und Überweisungsbelege vorlegen, um Steuervorteile geltend zu machen. Tatsächlich werden viele Steuerzahler den Bonus einfach mitnehmen. Die Handwerker hätten sie auch ohne Steuergutschrift bestellt.

Es gibt viele Vergünstigungen - ein Beispiel ist das von Schwarz-Gelb eingeführte Mehrwertsteuerprivileg für Hotels. Sinnvoll wäre es, alle Steuervergünstigungen auf den Prüfstand zu stellen. Es reicht nicht aus, alte Sonderregelungen durch neue Ausnahmen zu ersetzen. Sinnvoller wäre es, auch die Steuersätze zu senken. Davon hätten alle Steuerzahler etwas. Doch diese Kraft bringt die große Koalition nicht auf. Sie kommt über die steuerrechtlichen Niederungen nicht hinaus.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: