Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Papst/Nahostreise

Stuttgart (ots) - Das Bild, wie der Papst gebeugt und mit angelehnter Stirn vor dem Sperrwall aus Beton in Bethlehem steht, wirkt über diesen Besuch hinaus. Franziskus war parteiisch, aber nicht einseitig, sondern im Sinne jener Israelis und Palästinenser, die eine zweistaatliche Koexistenz wollen. Man mag zwar seinen Einfall belächeln, den palästinensischen Präsidenten und das israelische Staatsoberhaupt zum Friedensgebet in den Vatikan einzuladen. Dem Allmächtigen wird man eine politische Lösung nicht überlassen können. Aber es ist gut, das sich dieser Papst einmischt. Er bringt zumindest die Friedensgegner in die Defensive.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: