Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Doping im Sport

    Halle (ots) - Ein fataler Fehler wäre es, allein den Radsport an den Pranger zu stellen und nur die Sündenfälle der Vergangenheit zu beleuchten. Denn es muss davon ausgegangen werden, dass fast der gesamte Leistungssport zu einem Spritzensport verkommen ist. Experten halten mindestens allein drei Viertel der olympischen Sportarten für dopingverseucht. So ungeheuerlich das schon klingt: Es könnte sich noch als Untertreibung herausstellen. Die Verfehlung allein den Sportlern anzulasten, ginge an dem Wesen dieser breit angelegten Manipulation vorbei. Mediziner stecken ebenso in diesem teuflischen Netzwerk wie Pharma-Unternehmen und weitere Hintermänner mit kriminellen finanziellen Interessen.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345/565-4307

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: