Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Politik Nach Harz-Unwetter: Umweltministerin rechnet mit immer mehr Starkregen

Halle (ots) - Die Landesregierung erwartet für Sachsen-Anhalt zukünftig öfter schwere Unwetter wie in der vergangenen Woche im Harz. Extremer Regen hatte Bäche und Flüsse überlaufen lassen. Nach einer ersten Schätzung entstand allein an öffentlichen Gebäuden und Infrastruktur ein Schaden von rund acht Millionen Euro. "Unsere Klimaforscher gehen davon aus, dass Unwetter- und Starkregenereignisse zunehmen werden beziehungsweise in kürzeren Abständen auftreten", sagte Landes-Umweltministerin Claudia Dalbert (Grüne) der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Freitagausgabe). Das gelte vor allem für höher gelegene Gebiete. "Für die Gebirgsstation Brocken liegt ein belastbarer Trend vor. Die Anzahl an Tagen mit Stark- und Extremniederschlag ist signifikant angestiegen", so Dalbert weiter. Sie kündigte an, dass geprüft werden soll, ob neue Schutzmaßnahmen nötig sind. Bei dem Unwetter in der vergangenen Woche waren am Brocken 240 Liter Regen pro Quadratmeter binnen weniger Tage gefallen. Zum Vergleich: Sonst sind 140 Liter das Monatsmittel in dieser Jahreszeit.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: