Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zum TV-Format von "Terror - Ihr Urteil"

Halle (ots) - Es war eine Form direkter Demokratie, wenngleich auch unter fiktiven Vorzeichen: Im ARD-Film "Terror - Ihr Urteil" war das TV-Publikum aufgerufen zu entscheiden, ob Lars Koch ein Mörder ist oder nicht. Der Kampfpilot hatte einen Airbus mit 164 Menschen an Bord abgeschossen, weil das von Terroristen entführte Flugzeug in dem mit 70 000 Menschen gefüllten Münchner Stadion zum Absturz gebracht werden sollte. Die Reaktion war eindeutig: 87 Prozent der Zuschauer hielten Lars Koch für unschuldig, lediglich 13 Prozent hätten den Luftwaffenmajor verurteilt. Es ist weniger überraschend, dass das Votum so klar ausfiel, sondern vielmehr die Tatsache erstaunlich, dass die Bürger ihre Stimmen zu einem politisch wie juristisch höchst brisanten Thema abgeben sollten - und davon erstaunlicherweise auch regen Gebrauch machten. Über 600 000 Menschen beteiligten sich an der Abstimmung, was zeigt, dass ein öffentliches Interesse besteht, bei gesellschaftlich bedeutsamen Themen ein Wort mitreden zu dürfen. Die Programmmacher werden aus diesem gelungenen TV-Experiment hoffentlich den Schluss ziehen, Sendungen in diesem Format künftig häufiger anzubieten.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: