Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: MZ zum Unionstreit um eine erneute Kandidatur von Kanzlerin Angela merkel

Halle (ots) - Es mag ja sein, dass ein anderer Kandidat bessere Wahlaussichten hätte. Nur fehlt Seehofer für einen Putsch oder eine eigene Kandidatur offenbar der Mumm. Hätte man Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) installieren wollen, hätte man das längst tun müssen. Und eine Alternative ist nicht in Sicht. Indem die CSU die CDU und Angela Merkel nun gleichwohl zwingt, die Entscheidung über die Kandidatur zu verschieben, forciert sie unnötige Personaldebatten und schwächt so die Union ebenso wie deren Vorzeigefrau. Das ist einfach dumm.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: