Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Verschärfte Sicherheit auf Volksfesten in Sachsen-Anhalt Mehr Polizei soll das Laternenfest in Halle Ende August und die Eisleber Wiese im September schützen

Halle (ots) - Die angespannte Sicherheitslage nach den jüngsten Anschlägen in Würzburg, München und Ansbach führt in Sachsen-Anhalt zu verstärkten Polizeimaßnahmen auf den kommenden Volksfesten und Großveranstaltungen wie dem Laternenfest und der Eisleber Wiese. Die Stadt Halle kündigte am Montag der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Dienstagausgabe) ein verschärftes Sicherheitskonzept für das Ende August stattfindende Laternenfest an. So sollen deutlich mehr Polizisten als im Vorjahr für Sicherheit sorgen, sagte Stadtsprecher Drago Bock der MZ. Im Vorjahr hatten 450 Sicherheitskräfte das Volksfest mit rund 180 000 Besuchern überwacht. "Das Sicherheitskonzept wurde aufgrund der aktuellen Ereignisse erweitert", sagte Bock. Details sollen der Öffentlichkeit am Dienstag vorgestellt werden. Auch die Veranstalter der Eisleber Wiese, die im September stattfinden soll, kündigten gesonderte Absprachen mit der Polizei an. "Wir werden die jüngsten Ereignisse in Bayern auswerten und schauen, ob wir noch was verändern müssen", sagte Siegmund Michalski, Leiter des Eigenbetriebs Märkte Eisleben (Mansfeld-Südharz).

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: