Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Papst und Homosexuelle

Halle (ots) -

Wenn Franziskus jetzt eine Entschuldigung bei den Homosexuellen für 
sinnvoll erachtet, macht er deutlich: Seine Kirche hat durch ihre 
Sexualmoral  Leid über diese Menschen gebracht. Und wer heute 
katholische Hierarchen - etwa aus Afrika - reden hört, der weiß: Das 
Versagen hält an.
Die Kirche sollte zugeben, dass die Schuld mit der Lehre und mit 
Strukturen zu tun hat, egal ob es um Homosexuelle geht, um 
Kindesmissbrauch oder  um unheilige Allianzen mit weltlichen Mächten,
Waffensegnungen inklusive. Ein solches Schuldbekenntnis hat der Papst
so noch nicht ausgesprochen. Aber die, die sich immer alles schon 
vorher denken können, müssten auch wissen, dass es in der Konsequenz 
seiner Worte liegt. 

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: