Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Innenpolitik Haseloff: "Es gibt auch bei uns eine Europaskepsis"

Halle (ots) - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) fordert wegen der AfD ein Nachdenken über die EU. "Die AfD als EU-kritische Partei hat bei uns mehr als 24 Prozent der Wählerstimmen bekommen. Das ist nicht die Mehrheit, aber es gibt auch bei uns eine Europaskepsis, über die wir ganz aktuell nachdenken müssen", sagte Haseloff der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Sonnabendausgabe). Der Brexit sei "eine Erschütterung, die durch Europa geht, aber sie kann auch heilsam sein. Wir können gestärkt daraus hervor gehen", so Haseloff weiter.

Die Stimmung in Großbritannien sei aber anders als in Deutschland. "Ich glaube, dass sich die Situation beim großen Teil der deutschen Bevölkerung anders darstellt. Gerade wir in Ostdeutschland profitieren ja ungemein von EU-Geldern, Sachsen-Anhalt am stärksten. Wir haben in zwanzig Jahren über zehn Milliarden Euro - also einen ganzen Jahreshaushalt - von der Europäischen Union bekommen", sagte Haseloff dem Blatt. Und weiteres Geld werde nach Sachsen-Anhalt fließen um das Land weiter aufzubauen. "Sachsen-Anhalt ist ein Beleg dafür, welche Vorteile die Europäische Union hat", sagte der Regierungschef.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: