Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur RAF

Halle (ots) - Es ist bemerkenswert, dass es den Ermittlungsbehörden über Jahrzehnte hinweg nicht gelingt, solche gefährlichen Staatsfeinde zu stellen. Auch wenn sie selbst keine Morde begangen haben sollten: Sie könnten letztlich zahlreiche nicht aufgeklärte Morde aufklären helfen. Im Übrigen erinnert die Flucht fatal an die Flucht des NSU-Trios und all jener bundesweit 372 Rechtsextremisten, gegen die ein Haftbefehl vorliegt, die aber nicht verhaftet werden, 15 von ihnen aus Sachsen-Anhalt. Ganz abgesehen davon ist Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung bei uns virulenter denn je - von Islamisten, von Rechtsextremisten, von Linksextremisten. Es beginnt mit Freund-Feind-Denken und der Entmenschlichung von Gegnern. Und es mündet in grausame Taten.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: