Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Flüchtlingen

Halle (ots) - In diesem Jahr werden 800 000 - mit Familiennachzug und Illegalen wahrscheinlich eher 1,2 Millionen - Menschen aus anderen Kulturen kommen. Wahr ist auch, dass 40 Prozent der Zuzügler eben nicht aus Syrien, sondern vom Balkan stammen. Sie fliehen nicht vor Verfolgung, sondern vor Armut. Ein Asylgrund ist das nicht. Rund 80 Prozent der Flüchtlinge sind Muslime. Experten schätzen, dass jeder Fünfte weder lesen noch schreiben kann. Diese Analphabeten werden kaum Jobs finden. Schon rechnet das Sozialministerium mit einer Million zusätzlicher Hartz-IV-Bezieher bis zum Ende des Jahrzehnts. Eine ehrliche Politik müsste sagen: Wir haben eine Jahrhundertaufgabe.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: