Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Grüne in Sachen-Anhalt Grünen-Galionsfigur Tschiche ist tot

Halle (ots) - Der Ehrenvorsitzende der Grünen in Sachsen-Anhalt, Hans Jochen Tschiche, ist tot. Nach Angaben der Grünen-Landesvorsitzenden Cornelia Lüddemann starb der 85-jährige gestern Abend nach einer längeren Erkrankung. Das berichtet die in Halle erscheinenden Mitteldeutsche Zeitung "Ich bin erschüttert", sagte Lüddemann der MZ. Mit Tschiche verlieren die Grünen nach dem Tod der Ex-Umweltministerin Heidrun Heidecke im April in kürzester Zeit eine zweite Galeonsfigur der Aufbaujahre. Tschiche, gelernter Pfarrer, gehörte der DDR-Friedensbewegung an und war ein Gründer des Neuen Forums, für das er 1990 auch in die erste frei gewählte Volkskammer einzog. Dann war der gebürtige Sachse acht Jahre lang Fraktionschef der Grünen im Magdeburger Landtag. Er gilt als einer der Architekten der ersten Phase des Magdeburger Modells. Von 1994 bis 1998 ließ sich die rot-grüne Minderheitenregierung von Reinhard Höppner (SPD) durch die damalige PDS tolerieren. Zuletzt hatte der streitbare Tschiche zur Wahl Joachim Gaucks als Bundespräsident für Schlagzeilen gesorgt. Tschiche sprach dem heutigen Präsidenten ab, in der DDR zur Opposition gehört zu haben, dennoch reise Gauck "ohne Skrupel" auf dem Ticket als ehemaliger Bürgerrechtler durchs Land. Tschiche hatte jahrelang auch den Verein Miteinander geführt, der sich in Sachsen-Anhalt gegen Rechtsextremismus engagiert.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: