Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Wahlen in Dänemark

Halle (ots) - Das Wahlergebnis ist Ausdruck sozialer Spannungen, die quer durch Europa gehen und auch vor den vergleichsweise stabilen Ländern des Nordens nicht haltmachen. Die zentrale Frage des dänischen Wahlkampfes kreiste um die Aufnahme von Asylbewerbern in die Musterdemokratie. Die DF sprach sich offen dafür aus, überhaupt keine Flüchtlinge mehr aufzunehmen und traf damit offenbar die Gefühlslage einer verunsicherten Gesellschaft. Der europäische Rechtspopulismus, von dem es nun auch eine dänische Version gibt, suggeriert die Kombination von gesundem Menschenverstand und nationalstaatlicher Konsequenz. Wahl für Wahl verabschiedet sich die Idee von einem liberalen und offenem Europa.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: