Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Blatter/Fifa

Halle (ots) - Den größten Vorwurf, den man gegen die Fifa erheben muss, ist die Umarbeitung demokratischer Prinzipien zur bloßen Folklore. Während man vorn im Saal artig abstimmte, wurde hinter den Kulissen ein totalitaristisches System errichtet, dessen Funktionsweise wohl nur allzu vielen Fifa-Mitgliedern vertraut ist. Die neu aufgeworfene Frage, ob die Weltmeisterschaften in Russland und Katar zur Austragung gelangen können, hängt auch davon ab, ob eine satisfaktionsfähige politische Antwort darauf gefunden werden kann. Es geht dabei nicht nur um ein neues Selbstverständnis der Fifa, sondern um ein offenes politisches Miteinander in einer allzu fragilen Welt- und Werteordnung.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200



Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: