Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu deutsche IS-Kämpferinnen

Halle (ots) - Diese Mädchen wissen nicht, was sie tun. Eltern, Freunde, Schule und Bekannte rätseln, was in ihren Köpfen passiert ist, warum sie ihr bisheriges Leben wegwerfen, um in einen Krieg zu ziehen, der nicht der ihre sein kann! Schlüssige Antworten auf das "Warum" fehlen. Ihre Angehörigen sind verzweifelt. Aber offensichtlich gibt es eine Faszination des Schreckens, die bereits halbe Kinder in ihren Bann schlägt. Hätte sich das Elend verhindern lassen? Niemand weiß es. Aber wir alle sollten künftig noch aufmerksamer als bisher zuhören, wenn junge Menschen nicht nur das Abenteuer, sondern den Tabu-Bruch suchen. Denn der Weg, den sie dabei einschlagen können, kann heillos sein.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: