Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zum Besucherrekord auf der Buchmesse

Halle (ots) - Zwei Umstände trieben wohl die Zahlen hoch: das graue Wetter und die erneut geöffnete Manga-Halle, die sich als ein zuverlässiges Ziel für die Jugend etabliert hat. Bei aller drangvollen Enge blieb diesmal der Stau in den Hallen aus. Die Ordner zeigten: Man gibt sich Mühe, die Dinge zu regeln. Und sonst? Die Buchbranche lebt im steten Wandel. Auch ihrer Erwartungnen. Der Hörbuchmarkt, der vor allem von den Autofahrern lebt, hat die Grenze des Wachstums erreicht. Das E-Book läuft bei Bestsellern, sonst fällt es nicht ins Gewicht. Und das Leipzig liest-Programm? Es wäre schön, wenn die Messe auch einmal Veranstaltungen böte, die vom Konzept her überraschen und mehr bieten als den Autor als Vorlese-, Antwort- und Signier-Automat.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200



Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: