Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Merkel und 9. Mai

Halle (ots) - Merkel tut das Richtige, indem sie Putin für die Show am 9. Mai auf dem Roten Platz absagt. Und sie tut vor allem das Richtige, indem sie dennoch nach Moskau fährt. Am 10. Mai, will sie einen Kranz am Mahnmal des unbekannten Soldaten niederlegen. Am Mahnmal für jene Soldaten, die auch für die Befreiung Deutschlands starben, und die nun nicht in Gedenkgeiselhaft für Putin genommen werden dürfen. Die Gedenkverschiebung der Kanzlerin ist mit Putin abgestimmt. Sie wollen den Kranz gemeinsam niederlegen. Das bedeutet also, dass man weiterhin im Gespräch ist, nicht nur über die Geschichte, sondern vor allem über die Gegenwart, über den Krieg in der Ukraine. Das ist die eigentlich gute Nachricht hinter der Absage Merkels für den 9. Mai.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: