Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Verkauf von Bodenflächen/Sachsen-Anhalt

Halle (ots) - Rein verfassungsrechtlich dürfte es aber äußerst schwierig werden, den Bodenerwerb für bestimmte Firmen oder Personen einzuschränken. Davon unabhängig stellt sich die Frage, ob der Landkauf aus reinen Renditeerwägungen schädlich für die Landwirtschaft ist. Auch Finanzinvestoren lassen die Äcker nicht zu Brachen verkommen, sondern verpachten sie in der Regel an ortsansässige Bauern. Der Pachtpreis reguliert sich dabei über die Ertragskraft der Landwirte. Die Bodenrendite der Investoren bleibt allerdings oft nicht im Land. Reicht das aus, um den Markt zu beschränken? Soll wirklich die Politik entscheiden, wer ein guter und schlechter Käufer ist? Zweifel sind da angebracht.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: